Lang lebe Playmobil

Kinderparadies West Hans Beck, der Erfinder von Playmobil, ist gestorben. Hinterlassen hat er ein großartiges Kinder-Wunderland. Eine Hommage an das beste Spielzeug der Welt

Playmobil, dessen Erfinder Hans Beck diese Woche im Alter von 79 Jahren verstorben ist, ist ein Spross der Verbindung moderner Technologie mit der traditionellen Handwerkskunst deutscher Spielzeughersteller. Sie mögen aus buntem Plastik gefertigt sein, doch die kleinen Ritter, Feen, Piraten und antiken Römer, die die Playmobilwelten bevölkern, sind von einer Eigentümlichkeit, die ihnen ein kreativer Kunsthandwerker irgendwo in einem Dorf in Bayern mit viel Liebe verliehen hat.

Zum selben Thema: Playmobil? PEBE! Die kleinen Plastik-Stecklinge haben zwar die Wende nicht überlebt. Aber sie waren toll. Eine Würdigung

Der Anblick der vielen Playmobilpackungen in den Spielzeugläden erinnert an die Spielzeugbauer in ihren Spielzeugwerkstätten und an den Spaß, den sie dort haben. Stets ausgelassen, an der Schwelle zur Verrücktheit gar, wagen sie es, den Spielzeugmarkt mit wahrhaft fantasievollen Visionen zu betreten. Der anhaltende Erfolg ihrer fabelhaften Spielwaren ist der Lohn.

Welcher andere Spielzeughersteller auf dem Massenmarkt hat heute schon ein detailverliebtes römisches Segelboot im Programm, auf das man seinen kleinen Cäsar nebst seiner kleinen Kleopatra stellen kann? Wunderbar! Nicht weniger verschwenderisch ist die Detailfülle des Playmobil-Märchenschlosses oder jüngst auch des Zirkuszeltes, das Assoziationen an die Wonnen und den Zauber edwardianischer Kinderstuben weckt.

Diese Besonderheit macht Playmobil für Kinder so hinreißend. Dieses Spielzeug bewahrt den Glauben an die Unschuld der Kindheit. Es weigert sich zu Recht, Kindern die moralischen Dilemmata der Erwachsenenwelt aufzubürden. Im Zoo, in den Zirkusnummern mit den Tieren, bei den Löwen in der römischen Arena oder den Dinosaurierjägern ist von Umweltbewusstsein nichts zu spüren. Gut so! Es ist abscheulich, kleinen Kindern umweltbewusste Spielzeuge und Bücher zu geben, als seien sie Schuld an der Zerstörung der Natur. Hier wird der Fantasie freier Lauf gestattet, die Banalitäten des Alltags und öde Didaktik werden vergnügt umgangen – und das in einer Zeit, in der Lego Produkte passend zu Kinofilmen herstellt.

Playmobil ist nicht korrekt – es ist besser!

Und hat schon so manchen korrekt inspiriert...

Übersetzung: Zilla Hofman

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

16:40 06.02.2009
Geschrieben von

Jonathan Jones, The Guardian | The Guardian

Der Freitag ist Syndication-Partner der britischen Tageszeitung The Guardian
Schreiber 0 Leser 12174
The Guardian

Ausgabe 39/2020

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentare 7