Major Iqbal vom ISI

Pakistan Der mächtige pakistanische Geheimdienst soll in die Vorbereitung der terroristischen Anschläge in Mumbai vom November 2008 verwickelt gewesen sein
Exklusiv für Abonnent:innen

Zu Geheimdokumenten der indischen Regierung, die dem Guardian vorliegen, gehört ein 109 Seiten langer Bericht der Verhöre des Hauptverdächtigen David Headley, der detaillierte Vorwürfe gegen den ISI enthält. Headley, Sohn einer Amerikanerin und eines Pakistani, wurde 2009 festgenommen und ist seither in den USA inhaftiert.

2008 lebte Headley in Lahore. Am späten Abend des 26. Novembers 2008 erhielt der damals 48-Jährige von einem hochrangigen Mitglied der verbotenen Geheimorganisation Lashkar-e-Taiba, das er unter dem Namen Sajjid kannte, eine Nachricht: „Schalte den Fernsehen ein.“ Headley, der seit 2002 zu dieser Organisation gehörte, tat wie ihm geheißen und sah die Bilder des Blutbades in Mumbai. Er leitete die Nachricht einem and