Russland: Putins Regime könnte stürzen – aber was käme dann?

Kreml Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich in den Ukraine-Krieg verstrickt und zu Hause mit Unruhen zu kämpfen. Es ist Zeit, dass der Westen versucht, einen Rückweg vom Abgrund zu verhandeln
Exklusiv für Abonnent:innen
| The Guardian | 51
Sie müssen das strategische Versagen Wladimir Putins jetzt ausbaden – Reservisten der russischen Armee
Sie müssen das strategische Versagen Wladimir Putins jetzt ausbaden – Reservisten der russischen Armee

Foto: Stringer/AFP via Getty Images

Putins Verkündung einer Teilmobilmachung ist ein Zeichen für das komplette Versagen der russischen Ukraine-Strategie seit der Invasion im Februar. Dass der russische Präsident so lange mit einer Mobilmachung gewartet hat, hat zum Teil damit zu tun, dass er damit nicht nur dieses Versagen anerkennt, sondern auch die Tatsache, dass die „Spezialmilitäroperation“ in Realität ein ausgewachsener Krieg ist, den Russland zu verlieren scheint. Ein weiterer Grund ist, dass Putin – zu Recht – eine heftige Gegenreaktion der russischen Öffentlichkeit befürchtete. Sein Regime ist jetzt ernsthaft in Gefahr. Eine weitere größere Niederlage wäre wahrscheinlich das Ende seiner Regierung.

Viel gefährlicher als die Mobilmachung selb

%sparen