theo74

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Lebt wohl, Genossen! - Folge 1 | 22.01.2012 | 23:09

Eine der Ursachen der in der Tat erschreckenden Entwicklungen in großen Teilen des ehemaligen sozialistischen Lagers - allen voran Russlands - liegt ja gerade in den Defiziten und Spätfolgen des von Dir genannten gescheiterten Projektes: Autoritätshörigkeit und Konformismus. Die von Dir zitierte Blüte des geistigen Lebens - die übrigens in der von dir kritisierten Folge ausgiebig Raum erhalten - haben längst nicht die Mehrheit der Menschen erreicht und sind nach 1989/91 schnell verpufft bzw. von Konsum erstickt worden.

Ob wir revolutionären Kommunismus brauchen weiß ich nicht genau, aber ich finde genau, dass die erste Folge zumindestens mir etwas neues erzählt und durchaus dialektisch in Form des Vater-Tochter-Dialogs daher kommt - hat man ja nicht oft im deutschen Fernsehen. Ich war auf jeden Fall ehrlich berührt, intellektuell gefordert und freue mich auf die nächsten Folgen.

RE: Lebt wohl, Genossen! - Folge 1 | 22.01.2012 | 22:30

Habe irgendwo gelesen, dass am Dienstag um 21 Uhr der Regisseur Andrei Nekrasov im Live-Chat auf Arte zur Verfügung steht.

@AlfZitt: wird dir wohl nicht passen, dass er Russe ist und kein böser Wessi. Ich könnte mir vorstellen, dass er eine interessant Antwort auf deine hübsch-absurden Thesen hat...

RE: Lebt wohl, Genossen! - Folge 1 | 22.01.2012 | 00:03

Das ist ja total abgefahrenes Archivmaterial drin, dieser russische Sience Fiction Film bei Minute 5!

RE: Lebt wohl, Genossen! | 21.01.2012 | 14:53

War gerade auf der Website, da sind ja noch viel bessere Geschichten. Die hier ist super, vom größten Beatlesfan der UdSSR! Schon ein anderer Blick auf Geschichte, finde ich gut.

www.lebtwohlgenossen.com/de/flash/#/details/12/