Steigende Nachfrage bei Immobilien

Immobilien & Pandemie Wie hat sich das Interesse der Deutschen für Immobilien während der Corona-Pandemie verändert?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die Deutschen haben nach der Corona-Pandemie, auch bedingt durch den durchlebten Lockdown, ein größeres Interesse an einer eigenen Immobilie als vorher. Die Nachfrage ist in den letzten Monaten sehr stark angestiegen. Bei vielen Menschen, hauptsächlich Familien, hat ein großes Umdenken stattgefunden. Das Zuhause hat an Bedeutung erheblich dazu gewonnen. Da man noch vor der Pandemie deutlich weniger Zeit zu Hause verbracht hat, noch dazu alle zusammen, fast rund um die Uhr, spielen einige Dinge, wie eine Wohnung oder ein Haus ausgestattet sein muss eine sehr wichtige Rolle. Auch der Standort hat sich bei der Suche sehr verändert. Das Leben auf dem Land wurde in den letzten Monaten wieder für viele attraktiver.

Die Deutschen suchen verstärkt Immobilien innerhalb des 40 Minuten-Radius zur Stadt, überwiegen Häuser. Es findet eine regelrechte Stadtflucht statt. Den Deutschen ist wichtig, dass die Kinder ein Platz zum Spielen im Freien haben, daher spielt ein Garten oder zumindest ein großer Balkon eine große Rolle. Auch eine gut ausgestattete Küche, sowie ein extra Zimmer für Home-Office tritt immer mehr in den Vordergrund. Dies kommt natürlich daher, dass über Monate die ganze Familie in den eigenen vier Wänden verbringen musste und sowohl das Arbeiten von zu Hause, als auch das Kochen, bedingt durch die Schließungen der Gastronomien, eine große Rolle gespielt hat. Es wird noch mehr Wert auf das Wohlfühlen im eigenen Zuhause Wert gelegt, als noch vor dem Lockdown.

22:31 24.05.2021
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Thilo S. Pape

Ich grüße euch aus dem beschaulichen Brunnthal (bei München), schreibe enthusiastisch seit 6 Jahren auf meinem Blog über Politik, Kultur und Reisen..
Thilo S. Pape

Kommentare