Das gefiel der Deutschen Bank nicht

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Das Zentrum für politische Schönheit zeigt:

Schuld. Die Barbarei Europas






Ein Sprecher der Deutschen Bank versprach sich.

Die Deutsche Bank wollte den Film aus dem Verkehr ziehen. Nach einem Mini-Shit-Storm in Facebook verzichtete sie darauf.

Laut taz aus diesem Grund:

Kurz nach 22 Uhr am Freitagabend postete die Deutsche Bank schließlich eine Erklärung: "In eigener Sache: Wir werden nicht gegen Herrn Ruch [den Regisseur] klagen. Damit würden wir ihm zu viel Ehre erweisen, denn es geht ihm offenbar vor allem um eine möglichst öffentlichkeitswirksame Auseinandersetzung mit der Bank." Man halte jedoch daran fest, dass Ruch rechtswidrig gehandelt habe.

NACHSCHLAG:

Die Hungermacher – Wie Deutsche Bank, Goldman Sachs & Co. auf Kosten der Ärmsten mit Lebensmitteln spekulieren

Foodwatch Report 2011


15:42 19.12.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

thinktankgirl

Ich lese keine Philosophen, ich lese Krimis! thinktankgirl@die-genossen.de
thinktankgirl

Kommentare 44