Ein gefährliches Buch?

Rezension Auf Druck der Arbeitgeber hat das Innenministerium den Vertrieb gestoppt, jetzt ist das Unterrichtsbuch "Ökonomie und Gesellschaft" wieder verfügbar. Wir haben es gelesen
Exklusiv für Abonnent:innen
Ihm gefällt das Buch nicht: Peter Clever, Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände
Ihm gefällt das Buch nicht: Peter Clever, Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

Foto: Imago / IPON

1. Hintergrund

Der hier rezensierte Sammelband „Ökonomie und Gesellschaft – Zwölf Bausteine für die schulische und außerschulische politische Bildung“, herausgegeben von der Didaktikerin und Sozioökonomin Bettina Zurstrassen, hat es in der jüngeren Vergangenheit zu einiger Bekanntheit in der breiten Öffentlichkeit gebracht. Was war passiert?

Aufgrund einer Intervention von Peter Clever, dem Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, wies das Bundesministerium des Inneren (BMI) die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) an, das Buch nicht weiter zu vertreiben. „Der Titel des Bandes“, so das BMI in einem Schreiben an die bpb im Juli 2015, „verspricht eine umfassend