Thomas K

Hands to the Wheel! Pedal to the Metal!
Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Was Gauck meint, wenn er redet | 19.06.2012 | 03:04

"Gewalt, auch militärische Gewalt wird immer ein Übel bleiben." J.Gauck

Jo, ich mag den Typen auch nich. Aber seine Rede war aus meiner Sicht absolut belanglos.

Den Satz mit dem Übel der militärischen Gewalt sollten wir uns aber merken, den kann man bei Gelegenheit gegen ihn verwenden.

Ansonst hab ich den Eindruck das hier jemand an eine prosteatantische Verschwörung glaubt.

RE: Vergesst die Transaktionssteuer | 09.06.2012 | 13:18

Wenn es um da versagen unserer Demokratie geht, bin ich für Journalistenbashing, triff bestimmt nich die Falschen.

Andererseits, könnte auch an dem Spruch: „Jedes Volk bekommt die Regierung die es verdient.“ was dran sein.

19.05. München 100.000 Menschen Champions League
19.05. Mannheim 80.000 Menschen Katholikentag
19.05. Frankfurt 30.000 Menschen Blockupy

RE: Ganz oder gar nicht | 07.06.2012 | 12:32

Ich singe noch mal das selbe Lied wie letztes Jahr:

„Versager müssen verdammt nochmal Pleite gehen!“

Ist das fair wenn Leute Geld verlieren? Nein! Aber der Gedanken das ich Leuten ihr Vermögen retten sollen, die geglaubt haben das Geld arbeiten könnte, kotzt mich an!

Es geht nich um Banken, es geht um Menschen die ihr Geld einer Bank gegeben haben, in der Hoffnung dass es dort anfängt Sex zu haben und sich zu vermehren.

Jeder Mensch hat das Recht, dass ein Finanzpolster von 100.000 € geschützt ist und wer mehr hat, muss sich damit abfinden, dass er es verlieren kann. Und wer so Scheiße viel Geld hat und im letzten Jahr nicht auf die Idee gekommen ist zu prüfen, wie sicher seine Anlagen sind, der hat es nicht verdient sein Geld zu behalten!

Diese Drecksbanken sollen jez endlich pleite gehen! Die Gewinne dieser Finanzschattenwirtschaft müssen erarbeitet werden und zwar von Menschen! Mit echter Arbeit! Für alle die es noch nich kapiert haben: „Geld arbeitet nicht!“ Unser Finanzsektor ist zu groß für unsere Realwirtschaft und ihre Menschen. Dass ist wie eine Zecke die versucht eine Biene auszusaugen, dass kann nicht funktionieren! Lasst die Zecken verrecken! Dass bedeutet viele Menschen verlieren viel Geld! Aber es ist der einzige Weg, der sicher stellt das in Zukunft Menschen von ehrlicher Arbeit ordentlich leben können.

Vermögensgewinne müssen von Menschen erarbeitet werden. Die Vermögen sind zu groß geworden um durch Arbeit erhalten zu werden, deshalb müssen sie schrumpfen.

Die Frage der Bankenrettung ist die Wahl zwischen:

1. Arbeit von der man leben kann.

oder

2. Dem Schutz von Vermögen.

Beides geht nicht! Kann nicht gehen! Und jeder sollte sich langsam mal überlegen auf welcher Seite er steht!

Verdammt nochmal!

RE: Schein und Sein | 23.05.2012 | 17:42

Ich fand den Beitrag nicht gut, ich halte ihn für oberflächlich und einseitig.
Ich bin kein Experte für Verfassungsrecht. Aber soweit ich das GG verstehe räumt es zu aller erst Freiräume ein.
Unsere Demokratie ist nicht so gut wie ich sie mir wünsche, dass hab ich erst neulich in Frankfurt erlebt. Aber die Schwäche unserer Demokratie sehe ich viel mehr in der Kultur:

- Es wird akzeptiert wenn Politiker lügen
- Medien boulevardiesieren immer stärker
- Wahlrecht wird nicht mit der Pflicht verbunden sich zu informieren
- Vorschriften ersetzten Verstand
- Erfolg gibt Recht

Es ist nicht das Grundgesetz, es sind die jenen die es interpretieren (das BVerfG möchte ich hier ausnehmen). Der Verfassungsschutz ist das Paradebeispiel für Leute bei denen einiges schief läuft. Aber auch die jenen welche den Radikalenerlass zu verantworten haben, haben ihn später als Fehler bezeichnet.

Mit einer Sache hat der Beitrag Recht, die Demokratie kann auch aus der Mitte zerstört werden.

Aber insgesamt halte ich ihn für Bullshit. Das Grundgesetz ist ein Stützpfeiler der Demokratie den man nicht wegreisen darf, ohne genau zu wissen was man tut.

RE: Blockupy - Ein politisches Woodstock | 21.05.2012 | 00:11

Du hast Recht xxm, wenn Demonstranten beweisen müssen, dass sie friedlich sind, hat das nichts mehr mit einer aufgeklärten Gesellschaft zu tun.

Ich bin auch kein Fan unserer Medien und der angeschlossenen Journalisten. Wenn man zornig ist, wird man als Krimineller abgestempelt. Wenn man nüchtern ist, ist man zu langweilig für die Berichterstattung. Und wenn man es mit der FlowerPower probiert, wird man nich ernst genommen.

RE: Blockupy - Ein politisches Woodstock | 21.05.2012 | 00:05

Gerne, ich wollte einfach mal nen anderen Blickwinkel anbieten.

RE: Hingehört: Gaucks Dankesredchen | 19.03.2012 | 10:34

Alles Lüge? Auch ich habe gestern viel öffentlich-rechtliches konsumiert. Unter anderem einen Beitrag über Luise Rinsers, eine bedeutende Frauenrechtlerin, von der man bis vor kurzem gedacht hat, dass sie eine Nazi-Gegnerin war. Dann aber hat sich herausgestellt das Alles Lüge war, sie war sogar eine Ideologische Wegbereiterin der Nazis.
Wie sieht es bei Gauck aus? Werden wir in ein paar Jahren erfahren, dass er mit der Stasi paktiert hat? Werden wir nie davon erfahren? Oder hat er wirklich die Stasi im Kleinen bekämpft?
Der Bericht aus Berlin hat mir auch gefallen, vor allem wenn er die Journalisten zur reflektieren Berichterstattung mahnt (war eher zwischen den Zeilen, aber der Uli hat 's bestimmt verstanden).
Vielleicht ist nicht alles Lüge, aber die ständigen kleinen Lügen, die von den Journalisten der Massen Medien verbreitet werden, schaden jetzt schon mehr als Gauck es je könnte.
Und zum Schluß nach dem Interview in der ARD sehe ich da einen Silberstreif am Horizont unserer nächsten Präsidentschaft. Ich werde Vorerst weiter hin hören wenn Gauck spricht.

RE: Wer zuletzt zockt | 15.03.2012 | 16:23

Wenn du ein Programm brauchst, da kann ich helfen:

www.piratenpartei.de/politik/wahl-und-grundsatzprogramme/

NRW 2012 Steht noch nich aber dass sieht bei den anderen ja auch nich besser aus.

RE: Wer zuletzt zockt | 14.03.2012 | 19:30

Erzkonservativ is wahrscheinlich etwas hart, aber Laumann is schon eher am traditionsbewussten Ufer groß geworden. Ich hab vorhin mit bekommen das Röttgen in Düsseldorf war als er sich beworben hat, vielleicht hat er diesen Schritt sogar mit Laumann und Laschet abgesprochen. Röttgen is bekannter als Laschet, aber hat er auch die bessere Reputation? Und wiso zerbrech ich mir den Kopf der CDU?

RE: Wer zuletzt zockt | 14.03.2012 | 16:50

Ich weiß nich ob Röttgens vorpreschen bei den NRW-Konservativen so gut an kommt. Die CDU is hier eigentlich ganz gut zwischen Laschet (für die Modernen) und Laumann (für die Erzkonservativen) aufgeteilt. Röttgen is da eher ein Außenseiter der ganz schnell seinen Hut in den Ring geworfen hat damit ihn die NRW-CDU nich übergeht und der Armin und der Karl-Josef es unter sich aus machen.

Ich wünsch den Piraten dass sie den Landtag entern :-)