Schulter? Schluss!

ÖSTERREICHISCHE LEBENSLÜGEN Aus dem Ausland kommen schließlich die Touristen
Exklusiv für Abonnent:innen

Schulterschluss oder nicht? Noch ist sich die österreichische Sozialdemokratie nicht einig, ob sie angesichts der Angriffe aus dem feindlichen Ausland der schwarz-blauen Koalition ein Bravheitszeugnis ausstellen - also, Europa hin oder her, nationalistisch handeln - soll oder ob sie sich doch dazu entschließt, den Feind im Inland zu orten. Ist ja auch nicht ganz leicht, da doch die eine Hälfte dieses Doppelgeiers eben erst Partner war. Wer soll schon glauben, dass sich der Fremdgänger Schüssel beim Wechsel des Ehebetts vom zuverlässigen Demokraten zum Pfuigack gewandelt hat. Ohnedies gilt die Sorge der in die Opposition verbannten Politiker vorwiegend dem Ruf Österreichs im Ausland, wo bekanntlich die Touristen herkommen (oder eben nicht mehr herkommen),