Ich hasse links

Theater In Wien fällt der neue Burgtheaterdirektor Matthias Hartmann durch knackige Statements auf. Er ist nicht der einzige Theaterchef, der sich dem Zeitgeist unterwirft

Mehr als ein liebenswerter Spinner

Zukunftsforscher Jüngst wurde der "State fo the Future Report 2009" vorgesellt: die Welt steht vor gewaltigen Herausforderungen. Robert Jungk hat sie schon vor 40 Jahren benannt

Der ruhende Pol im Sommertheater

Salzburg Die Salzburger Festspiele gehen zu Ende. Mit dem einhelligen Lob Markus Hinterhäusers. Und der offenen Frage, was vom künftigen Schauspielchef erwartet werden darf

In einer Schlangengrube

Salzburg Selbstgefälligkeiten und Selbstinszenierungen: Von einem demokratischen Kulturfest für alle sind die Salzburger Festspiele weit entfernt

Soll man auf das Publikum hören?

Salzburg Jürgen Flimm inszeniert Rossinis schwierigen Opernstoff "Moïse et Pharaon" in Salzburg mit großer Ernsthaftigkeit

Einmaligkeit wird nicht verlangt

Materialsammlung Ein neues Standardwerk über den Massenmord an den Armeniern. Und die Schwierigkeit, sich der Geschichte zu nähern – in ihrer Besonderheit und in ihrer Vergangenheit

Der größte Schuft

Moral Wenn ein Professor faul ist, können sich seine Studenten kaum wehren, und die Kollegen wollen keine Denunzianten sein. Was tun? fragt Thomas Rothschild

Politische und private Katastrophen

Bühne Claus Guth inszeniert Mozarts Oper Cosi fan tutte bei den Salzburger Festspielen: mit Sinn für dessen Formalismus und einem untrüglichen Gespür für die Wahrheit

Freund der Schauspieler

Nachruf Peter Zadek war eine Ausnahmeerscheinung im deutschen Theater der bundesrepublikanischen Jahre. Am 30. Juli ist der große Schauspielerregisseur 83-jährig gestorben

Leichenfledderer des Literarischen

Copyright Bei vielen Autoren laufen siebzig Jahre nach ihrem Tod die Rechte an ihren Werken ab. Jetzt beginnt die Stunde der Leichenfledderer und unverdienten Profiteure