thomasg

kritischer Leser von Nachrichten und Literatur über zeitgeschichtliche Themen
Schreiber 0 Leser 1
Avatar
RE: Präventivjustiz (2): Jasmin und der Christopher Street Day | 02.07.2009 | 22:11

@jaguarle wenn ich mal Berlin bin werde ich gern auf dein Angebot zurückkommen.
Irgentwie kommen wir auf die DDR-Zeit zurück wo auch ich meine schlechten Erfahrungen mit der Staatsmacht machen durfte. Leider scheinen sich auch heute wieder einige Dinge aus der Zeit wieder Salonfähig zu werden. Um so mehr ist es nicht nur der Kampf für Jasmins Freiheit ,sondern auch ein Kampf um die Menschenrechte in der doch immer weniger werdenden "Demokratie",daß ist eigentlich mehr als Erschreckend. So stellt sich die Frage wievielen Menschen geht es ähnlich wie Jasmin.
Manchmal frage ich mich auch ob ich überhaupt weiß was Demokratie ist,dann schlage ich immer wieder in meinem Lexika nach. Da ist alles so toll beschrieben. Wohl doch ein Traum.
Schade nur das die Leute alle so satt und zufrieden meckern können ,daß sie sich die schlimme Welt lieber im TV anschauen und nichts bewegen. Aber jeder Schrei wird auch gehört und ich bin davon überzeugt das Jasmin zu ihrer Freiheit und ihrer Menschenwürde gelangen muß.
Es ist gut zu wissen das es noch Jounalisten und Pastoren gibt die ihren Auftrag ernst nehmen. Ich kann vor Christian und vor euch nur den Hut ziehen.

RE: Präventivjustiz (2): Jasmin und der Christopher Street Day | 01.07.2009 | 23:37

Nun ich denke da kann ich euch schlecht helfen,welcher Weg der Beste für Jasmin ist. ihr kennt sie ja,für mich ist das ganze auf der Ebene Neuland und mit noch sehr vielen Fragezeichen verbunden.
Aber das himmelschreiende Unrecht macht mich richtig wütend. Ich frage mich schon manchmal,was sich nach 1989 geändert hat,oder ist es die Umkehr nach der Abkehr.Wie dem auch sei,solange so etwas zugelassen wird,ist auch die Demokratie keine Demokratie. Einen Spitzelstaat wollte ich auch nicht mehr,aber er ist nie ganz gegangen. Aber es lohnt jeden Tag weiter zu kämpfen. Ich finde es Stark was ihr macht und noch Stärker das Jasmin es immer noch Ertragen hat ohne aus dem Fenster zu springen(falls das geht).Nur über so viele Jahre kann mann/frau mutlos werden,vor allem wenn das Leben nur solche Schläge bereit hatte.

RE: Präventivjustiz (2): Jasmin und der Christopher Street Day | 01.07.2009 | 23:30

@kia das kann ich verstehen. Ob aber amerikanische Verhältnisse es bringen. Die Öffentlichkeit sollte schon darüber Informiert werden und das sicher auch so schnell wie möglich.Nur ist die Frage,das kann ich auch verstehen,ob es ihr nicht mehr schadet. Denn sie ist im MRV ja einer Willkür ausgesetzt. Ich denke dazu müßte Jasmin vieleicht die Entscheidung treffen.

RE: Präventivjustiz (2): Jasmin und der Christopher Street Day | 01.07.2009 | 23:29

@kia das kann ich verstehen. Ob aber amerikanische Verhältnisse es bringen. Die Öffentlichkeit sollte schon darüber Informiert werden und das sicher auch so schnell wie möglich.Nur ist die Frage,das kann ich auch verstehen,ob es ihr nicht mehr schadet. Denn sie ist im MRV ja einer Willkür ausgesetzt. Ich denke dazu müßte Jasmin vieleicht die Entscheidung treffen.

RE: Präventivjustiz (2): Jasmin und der Christopher Street Day | 01.07.2009 | 23:22

Noch eine Frage zu dem Anwalt,ist dieser auf solche Mandantschaft auch spezialisiert. Denn Anwälte arbeiten in Deutschland nicht auf Erfolg sondern auf Brago.

RE: Präventivjustiz (2): Jasmin und der Christopher Street Day | 01.07.2009 | 23:16

Da seit ihr ja schon einen großen schritt weiter gekommen.Ich hoffe ihr habt Erfolg,denn jeder Tag dort drinn ist ein geklauter Tag ihres lebens und die Hölle auf Erden. ich kann auch echt nicht verstehen das sie mit dem Rosa Riesen in einem zimmer untergebracht wurde. Das schon allein würde die TV-Sender interessieren. Welche zustände in so einer Einrichtung vorherrschen.Für mich die erkenntnis was siech alles mit einem Doktortitel schmücken darf. Aber dort scheint auch nicht die Eliete der Ärzteschaft zu arbeiten.
Es ist einfach Schlimm was dort abgeht. Für mich stellt sich nur die Frage ob diese Menschen (Ärzte) einen Codex haben.

RE: Präventivjustiz (2): Jasmin und der Christopher Street Day | 01.07.2009 | 22:59

Sorry werde gleich Meinen PC-verhauen.Irgentwie läd er nicht hoch und dann gleich zweimal. Sollte mal meinen Flatstick tunen.

RE: Präventivjustiz (2): Jasmin und der Christopher Street Day | 01.07.2009 | 22:55

Eigentlich müßte die Geschicht von Jasmin doch etwas für jeden TV Sender sein. Doch dann sind unsere Fernsehmacher dann doch zu weich gespült zwischen Richter Holt und DSDS,anstatt mal Justitzunrecht bekannt zu machen. Dies ist wohl einer Demokratie unwürdig. Oder glaubte ich nur in Solcher zu leben,was wohl des Pudels Kern eher trifft.
Aber ein Schreien wird auch nur dann gehört wenn es nach draußen geht. Im Internet gibt es ja Medien die sich nicht scheuen so etwas zum Titelthema zu machen,nur bedarf es auch Leute aus der Personengruppe die da auch mal in Erscheinung treten.

RE: Präventivjustiz (2): Jasmin und der Christopher Street Day | 01.07.2009 | 22:54

Eigentlich müßte die Geschicht von Jasmin doch etwas für jeden TV Sender sein. Doch dann sind unsere Fernsehmacher dann doch zu weich gespült zwischen Richter Holt und DSDS,anstatt mal Justitzunrecht bekannt zu machen. Dies ist wohl einer Demokratie unwürdig. Oder glaubte ich nur in Solcher zu leben,was wohl des Pudels Kern eher trifft.
Aber ein Schreien wird auch nur dann gehört wenn es nach draußen geht. Im Internet gibt es ja Medien die sich nicht scheuen so etwas zum Titelthema zu machen,nur bedarf es auch Leute aus der Personengruppe die da auch mal in Erscheinung treten.

RE: Präventivjustiz (2): Jasmin und der Christopher Street Day | 01.07.2009 | 22:32

Da bewegt sie sich ja in einem Teufelskreis,wenn nicht ein mal die Psychologen ihre Schweigepflicht ernst nehmen. Zumal es seitens des Psychologen auch einen rechtspruch darstellt. Das ganze was da abgegangen ist ist schon eine Art von Willkür. Nur frage ich mich wie mann diesen Sumpf ,der mir nach DDR-Standart aussieht,trocken legen kann.