thomasg

kritischer Leser von Nachrichten und Literatur über zeitgeschichtliche Themen
Schreiber 0 Leser 1
Avatar
RE: Präventivjustiz (2): Jasmin und der Christopher Street Day | 01.07.2009 | 22:21

Sorry auch für meine Fehler,bin nun mal kein Tastaturjunkie vorm Herrn.

RE: Präventivjustiz (2): Jasmin und der Christopher Street Day | 01.07.2009 | 22:17

Gut das kann ich schon verstehen ,das sie aus dem Zimmer raus wollte. Insofern wares wohl auch der einzig mögliche Weg für sie.
Nur lebt sie ja dauernd in einem Zustand der Selbstverleugnung. Und das ist doch eine art Folter. so was ist dann ,gerade wenn der Arzt in kenntnis ihrer Situation ist,ja schon ein Justitzverbrechen. Mir kommen da Erinnerungen an einen schon untergegangenen Staat hoch.

RE: Präventivjustiz (2): Jasmin und der Christopher Street Day | 01.07.2009 | 22:11

Sorry Kira ,das wußte ich nicht. Bin auch so noch nicht mit der Materie bewandert. So weit ich aber auf der HP von Jasmin gelesen habe ist sie mit einem Mann zusammen.

RE: Präventivjustiz (2): Jasmin und der Christopher Street Day | 01.07.2009 | 22:01

Was ich nicht ganz verstehe ist das verhalten der Psychologin. Aber Jasmin,so steht es ja auch in der Hompage,ist doch mit einem Mann leeiert,wieso wollte sie eine Frau bedrängen?

RE: Präventivjustiz (2): Jasmin und der Christopher Street Day | 01.07.2009 | 21:54

Nun wenn ich recht verstehe ist Jasmin dann wegen dem übergriff auf die Psychologin verurteilt worden. Doch als Psychologin hätte sie doch die Not von Jasmin verstehen können und auch entsprechend handeln können.

RE: Präventivjustiz (2): Jasmin und der Christopher Street Day | 01.07.2009 | 21:40

Wenn ein Therapiererfolg zu erkennen ist ,müßte sie doch endlassen werden. Denn sich ist ja nicht wegen ihrer Transsexualität verurteilt worden. Zumal ja in der heutigen Psychiatrie doch ganz andere Erkenntnisse vorliegen als zu DDR-Zeiten, wo es ja auch den brüchtigten Schwulenparagraph gab.

RE: Präventivjustiz (2): Jasmin und der Christopher Street Day | 01.07.2009 | 21:31

Nun sicher ist Jasmins Vergangenheit wirklich traurig. Jedoch würde ich gern wissen wie zu der versuchten Vergawaltigung gekommen ist? Zumal sie sich doch als Frau fühlt.

RE: Präventivjustiz (2): Jasmin und der Christopher Street Day | 01.07.2009 | 19:06

Was ist los im Maßregelvollzug. Herrscht dort eine gestzliche Grauzone für Drittklassige Psychater? Oder sind es einzelfälle von kompetenzüberschreitungen?

RE: Präventivjustiz (2): Jasmin und der Christopher Street Day | 29.06.2009 | 03:14

Dank deines Tipps jaguarle konnte ich mir das Video anschauen.
Ich muß sagen Respeckt!!!
Ich bleibe weiter Neugierig.