Thomas Sauer

64 J., Augenoptiker, Dipl. Volkswirt, ehem. Grüner, Stadtverordneter, keiner Partei/ Denkschachtel zuzuordnen, liebe Fakten u. versch. Perspektiven
Avatar
RE: Kollektiv und Kollekte | 03.01.2019 | 12:56

Den Jahresverdienst eines Lokführers mit dem eines Lokführers hier vergleichen und dann den Mehrverdienst dort über Steuern und Abgaben umverteilen. Dann reicht es für alle Griechen auf hohem deutschen Facharbeiterniveau.

RE: Kollektiv und Kollekte | 03.01.2019 | 12:56

Den Jahresverdienst eines Lokführers mit dem eines Lokführers hier vergleichen und dann den Mehrverdienst dort über Steuern und Abgaben umverteilen. Dann reicht es für alle Griechen auf hohem deutschen Facharbeiterniveau.

RE: Ein Trümmerfeld | 11.06.2017 | 19:22

Vergessen wurde, scheinbar mit Absicht, dass der Afgahne betrogen hatte. Wenn Gäste in mein Haus kommen und mich beklauen oder sich sonst daneben verhalten, werfe ich sie raus, im Gegensatz zu meiner Tochter, mit der ich mich kräftezehrend auseinandersetzen muss und für die ich sorgen muss, als arbeiten. Das ist bei allem das entscheidende und ich bestimme selbst, wenn einer klingelt, ob ichihn oder jeden, egal wie viele klingeln, reinlasse und sie auch noch alimentiere. Das ist das Grundsätzliche, das man immer bedenken muss neben dem Aspekt, ob der Gast zu mir passt oder ich anderen Menschen den Vorzug gebe. Das hat nichts mit Fremdenfeindlichkeit zu tun. Schon in den 60 ern wurden Fremde aus Korea, Italien und der Türkei aufgenommen. Fremdenfeindlichkeit ist das dümmste Argument der Gegner einer Zuzugslimitierung.; einfach nur Diffamierung oder populistisches Geschwätz.