Datenaffäre auch bei der Deutschen Post !

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Nun gibt es auch einen Datenskandal bei der Deutschen Post . Über mehrere Jahre soll der Konzern Krankendaten von beschäftigten elektronisch erfasst haben .So sollen auf den Post -Computer intimste Krankendetails über Mitarbeiter gespeichert worden sein.

Neben genauen Beschreibungen von psychischen Erkrankungen wie z.B Depressionen finden sich auch die Zustandsbeschreibungen von Mitarbeitern mit schweren Herzerkrankungen .

Gleich zeitig mit der Erfassung der Krankenbilder und Krankenbeschreibungen von Mitarbeiter wurden häufige Klare Handlungsempfehlungen erstellt. So sollten bei Gesprächen auf die Kranken Beschäftigten eingewirkt werden z.b in Stirnschalungsregelung einzuwilligen oder in andere Tätigkeitsfelder beim Unternehmen zu wechseln.

Die Deutsche Post gab zu das es solche Akten gab und so gegen Datenschutzbestimmungen verstoßen wurde. Nach dem Personalvorstand Walter Scheuerle soll es nur in zwei Briefzentren ( Niederlassungen) passiert sein.

Die Gewerkschaft Ver.di fordert den Vorgang „rigoros aufzuklären „ .

17:02 13.06.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Thorsten

Einer der wenig braucht um glücklich zu sein. Der Mann mit der Lerdertasche.
Schreiber 0 Leser 0
Thorsten

Kommentare 2