Folge 67: Sprache im Wahlkampf

Jung & Naiv Wie sprechen die deutschen Parteien das Wahlvolk an? Mit welchen Parolen probieren sie es? Und wie lässt sich die ganze Propaganda entschlüsseln?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community
Folge 67: Sprache im Wahlkampf

Von den Inhalten zu den Inhalteverpackungen: Wie quatscht eigentlich Angela Merkel? Was labert Steinbrück? Wie sprechen die deutschen Parteien das Wahlvolk an? Mit welchen Parolen probieren sie es? Was für eine Rhetorik macht den Wahlkampf aus? Und wie lässt sich die ganze Propaganda entschlüsseln?

Eine ausführliche neue Folge "Jung & Naiv"über Sprache im Wahlkampf mit Autor, Redenschreibertrainer und Rhetorikblogger Hans Hütt.

"Wahlprogramme sind (so ernst zu nehmen) wie Wunschzettel an den Weihnachtsmann." - Hans Hütt

www.jungundnaiv.de

"Jung & Naiv" steckt in der Beta-Phase. Der erste Anteil vom Crowdfunding ist investiert und wir probieren uns ab sofort aus: Wie und welche Technik muss und kann sein? Gefallen euch die ersten Neuerungen, das Intro, der Theme Song? Feedback? Sharing? Abonnieren? Yes, please!

17:04 08.07.2013
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Jung & Naiv

In “Jung & Naiv – Politik für Desinteressierte” trifft Blogger Tilo Jung Experten und stellt ihnen möglichst naive Fragen zu ihrem Themengebiet
Schreiber 0 Leser 7
Jung & Naiv

Kommentare 2