UPDATE: Hoffnung für den Mathematiker

Corornavirus Der in Panama festsitzende Dozent hat einen Rückflug ergattert
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Hoffnung aus Panama - für den dort gestrandeten Mathematikdozent.

Hier ein dritter Bericht:

Panama-City. Gerade noch mal auf Anfrage von der Deutschen Botschaft die Bestätigung bekommen,
dass ich heute, Mittwoch, 25. März, für den Flieger um 15.05 nach Frankfurt vorgesehen bin.
Soll zwischen 9 und 12 am Flughafen sein. Abstand von allen anderen Passagieren halten.
Der Verkauf am Flughafen ist eingestellt, mindestens ein Paar Flaschen Wasser muss man mitnehmen.
K
eine Dehydrierung !!

Taxi ist gebucht

Sowie zwei oder drei Powerriegel und ein paar Erdnüsse auch noch. Muss reichen! Soeben konnte ich ein registriertes Taxi für 8.30 buchen... Standardpreis 30 Dollar.
Das sonst lästige Kofferpacken wird wohl gleich zum Kinderspiel werden.
Hier Klar Schiff machen….und dann kommt eigentlich die lei
chteste Übung…

Warten…Warten….Warten….

Di
e aber dann sehr schnell zum Unangenehmsten werden kann,
alles in Butter…..man kann nichts mehr machen…

Ich hoffe, dass alles glatt läuft.

Der Abschlussbericht zu den "Panama Papers" kommt dann aus der BRD.

Das ist ein persönlicher Bericht des Mathematikers, der die Plattform von Tintenfisch nutzt. Tintenfisch hat auf den Inhalt des Berichts keinen Einfluss.

10:07 25.03.2020
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare