„Sky“ klingt wie Scarlett Johansson: Natürlich klaut OpenAI einfach ihre Stimme

Kampf ums Image Scarlett Johansson geht dagegen vor, dass die neue KI-Assistentin von OpenAI ihr zum Verwechseln ähnlich klingt. Schlecht für ein Unternehmen, dem wir die Zukunft des Internets anvertrauen sollen
Exklusiv für Abonnent:innen | Ausgabe 22/2024
Das ist kein Bild von Scarlett Johansson und das soll ihr auch nicht ähnlich sehen
Das ist kein Bild von Scarlett Johansson und das soll ihr auch nicht ähnlich sehen

Montage: der Freitag, Foto: Paul Morigi/Getty Images

Wer auf kontroverse Weise die Welt verändern möchte, versucht zwei Dinge zu vermeiden: Märtyrer und Metaphern. Beide können komplexe Situationen und strukturelle Kräfte plötzlich übersichtlich und greifbar werden lassen. Vergangene Woche hat OpenAI – auf denkbar witzige Weise – eine solche Metapher kreiert, womöglich sogar eine (historisch klagefreudige) Märtyrerin: Es ist ausgerechnet die Schauspielerin Scarlett Johansson, die den faulenden Kern der KI-Revolution für alle sichtbar offenlegt. Doch der Reihe nach.

Am 13. Mai stellt das KI-Unternehmen OpenAI sein neustes Modell vor: GPT-4o. Es ist eine KI-Assistentin mit beeindruckender Bilderkennung und, was zum Hauptthema wurde, einer äußerst emotionsreichen und üb