Topfußball im Kollektiv

Fußball Wenn aus Hass plötzlich Liebe werden muss: Die niederländische Regierung forciert die Fusion von zwei verfeindeten Fußballclubs. Eine absurde Provinz-Posse
Exklusiv für Abonnent:innen

Kein einziges Spiel, aber eine Flut von Rücktritten. Keine Mannschaft, doch hochtrabende Pläne auf europäischer Ebene. Und erst recht keine Fans, dafür um so mehr Polizeieinheiten, um die Gegner des Retortenprojekts in Schach zu halten. Selten hat ein Verein, den es eigentlich gar nicht gab, so viel Staub aufgewirbelt wie Sporting Limburg.

Anfang April schien es beschlossene Sache: Roda JC Kerkrade, Ehrendivisionär mit Abstiegssorgen und Liquiditätsproblemen, und der benachbarte Zweitligist Fortuna Sittard, mit massiven Schulden und Lizenzsorgen, sollen fortan zum fußballerischen Aushängeschild Limburgs verschmelzen. Eine Expertenkommission, die seit dem Herbst die Chancen dieses Projekts eruiert hatte, präsentierte Namen, Logo und Geschäfts