Wittig und ein Engel aus dem fernen Osten

ALLTAG Der Molekularbiologe Burghardt Wittig entwickelte die Genfähre MIDGE, gründete die Mologen Holding AG und wurde "Unternehmer des Jahres 1999" für Berlin-Brandenburg
Exklusiv für Abonnent:innen

Der Name Burghardt Wittig könnte irgendwann im Lexikon auftauchen. Gleich vor dem des polnischen Bildhauers Edward Wittig und kurz hinter Wittgenstein. Als Entwickler der nach bisherigem Ermessen gefahrlosen Genfähre MIDGE gehört er in eine Reihe gestellt mit Ignaz Semmelweis, der die Desinfektion zur Krankheitsvorsorge durchsetzte, und Sir Alexander Fleming, der als Erfinder des Penicillins gilt. Auch Wittig ist gelernter Mediziner. Einer wie aus dem Bilderbuch. Er strahlt jene Souveränität und Güte aus, die die "geborenen Ärzte" von den nur ausgebildeten trennen. Um das Klischee perfekt zu machen, spielt der weißhaarige, sonnengebräunte Mann im besten Chefarztalter von Anfang 50 auch vom Habitus her jeden TV-Doktor an die Wand.

Wittig ist Mediz