„So bestimmt nicht“: Linkspartei diskutiert über Programmentwurf

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die Meldung des Tages ist eigentlich keine, denn damit hatten alle gerechnet: Der Entwurf zum neuen Grundsatzprogramm ist in der Linkspartei umstritten. Ulla Jelpke von der Antikapitalistischen Linken zeigte sich in der Tageszeitung „positiv überrascht“ und warnte, der Text dürfe nun nicht von den Flügeln „zerredet werden“. Jan Korte aus dem Fraktionsvorstand meldete dagegen „erheblichen Diskussionsbedarf“ an. Und der hessische Landeschef Ulrich Wilken ist sich sicher, „dieser Entwurf Ende 2011 so bestimmt nicht verabschiedet wird“. Es geht natürlich unter anderem um die Kriterien für Regierungsbeteiligung, da haben zum Beispiel Dietmar Bartsch und Bodo Ramelow andere Meinungen.

Weiter auf lafontaines-linke.de

20:29 21.03.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Tom Strohschneider

vom "Blauen" zum "Roten" geworden
Schreiber 0 Leser 6
Avatar

Kommentare 2