Torsten Landsberg

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Schwieriges Bekenntnis | 21.05.2012 | 14:52

@ Popkontext
Richtig, Jay-Z hat sich geäußert - aber leider erst nach Redaktionsschluss dieses Textes. Das Interview mit CNN-Reporterin Poppy Harlow stammt von Montag, dem 14. Mai - vermutlich Zeitzone EST. Am Dienstag MEZ war die Seite (der Text erschien auch in der Printausgabe) schon auf dem Weg in den Druck. Wir können den Text online aber sicher um diese Note ergänzen.

@ Calvin
Man kann darüber diskutieren, warum viele homophobe und auch frauenfeindliche Texte in der Vergangenheit zu den populärsten zählten - ebenso wie selbstherrliche Darstellungsweisen zahlreicher Protagonisten. Die Vertreter eines Musikstils aber per se als sozial unkritisch zu bewerten, nur weil HipHop längst im Mainstream angekommen ist, zeugt davon, dass Sie nur oberflächlich mit der Materie vertraut sind. Der User Popkontext hat darauf punktgenau geantwortet.

Was Sie darüber hinaus übersehen ist die Thematik des Artikels, der sich - im Rahmen einer Serie - in der Hauptsache nicht mit homophoben Texten, sondern Barack Obama und seinen Unterstützern in der Szene beschäftigt. Im übrigen: Glauben Sie ernsthaft, dass sich Obama Musiker als offizielle Wahlkämpfer ins Boot holt, wenn diese frauen- und schwulenfeindlich sind?