Tottes kleine Filmkritik: The Limits of Control

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Obwohl ich nach Broken Flowers ernste Zweifel daran hatte, dass Jarmuschs nächster Streifen NOCH langweiliger würde, hat er es tatsächlich geschafft, einen Schnarchfilm hinzulegen, in dem Auftragskiller Isaach de Bankolé in Spanien von konspirativer Wohnung zu konspirativer Wohnung und von Café zu Café tingelt, dabei ein paar Stars trifft und am einschläfernden Ende mit einer saudummen Idee - der Deus ex Machina lässt grüßen - den NOCH langweiligeren Bill Murray abzumurksen.

Fazit: Besser gleich den Soundtrack kaufen, davon hat man eindeutig mehr.

22:01 21.06.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 2