Fallobst

Apple Der Konzern negiert mit seinen neuen Macbooks US-Umweltstandards und verstößt damit leichtfertig gegen eines seiner eigenen Gebote
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Das neue Apple Flagschiff, das Macbook Pro, wird die auf US Umweltschonung ausgerichteten EPEAT- Kriterien wohl nicht erfüllen. Akku und Arbeitsspeicher des Laptops sind verklebt und nicht aufgesteckt – öffnen lässt sich das Gerät nur mit Spezialschraubenschlüsseln. Ein Austausch der Festplatte ist nicht vorgesehen. Und so fort ...

Die vollmundige Nachricht aus den Apple Headquarters in Cupertino, California: Vollendetes Design ist wichtiger als eine Umwelt, die nach willkürlich zusammen gestöpselten Kriterien in Balance gehalten werden soll. Gut und schön. Aber auch im Sinne des Erfinders?

Die deutsche Design-Legende Dieter Rams hat nicht direkt für Apple gearbeitet. Aber z.B. seine Transistorradios aus den 70ern sind – dezent formuliert – deutliche Vorbilder des iPods. Wer das nicht aus Seherfahrung weiß, kann ja kurz mal den o.g. Namen googlen. Neben besagtem Empfänger mit Drehrad wird er einem aufgeräumten älteren Herrn begegnen, der tolle Tonbandgeräte, wunderbare Regale und auch klare Worte zur Produktgestaltung gefunden hat:

  • Gutes Design ist innovativ.
  • Gutes Design macht ein Produkt brauchbar.
  • Gutes Design ist ästhetisch.
  • Gutes Design macht ein Produkt verständlich.
  • Gutes Design ist unaufdringlich.
  • Gutes Design ist ehrlich.
  • Gutes Design ist langlebig.
  • Gutes Design ist konsequent bis ins letzte Detail.
  • Gutes Design ist umweltfreundlich.
  • Gutes Design ist so wenig Design wie möglich.

Eines dieser zehn Gebote hat Apple nun leichtfertig gebrochen. Wenn das so weitergeht, wird sich Steve schon bald im Grabe umdrehen. Und viele geneigte Konsumenten werden sich irritiert und enttäuscht abwenden.

21:17 11.07.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

cu, t.

tobias sckaer
Schreiber 0 Leser 1
cu, t.

Kommentare 3