Ultra White Xmas

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Der Liebe Gott traut sich sogar nach Belgien. Wenn auch nur nachts. Die rund 200 Gläubigen der Gemeinde Lutselus beispielsweise beschütze er die gesamte weihnachtliche Mitternachtsmesse hindurch. Wenige Stunden später ist das Dach der Kirche Regina Pacis – wohl wegen der Schneebelastung des Daches – eingestürzt. Dennoch sind keine Opfer zu beklagen. Halleluja!

„Wir hatten sehr viel Glück. Wenn das während der Messe passiert wäre, hätte niemand überlebt“, so Pfarrer Alain Vanherle. Die 72 Jahre alte Backstein-Kirche ist weitgehend unter den Schneemassen begraben. Lediglich Teile der Außenmauser stehen noch. Stumme Zeugen eines modernen Wunders. „Wir hatten niemals irgendwelche Probleme mit der Stabilität der Kirche“, fügt der wackere Vanherle hinzu – und meint damit wohl nach wie vor das Gebäude.

Weniger Fortune hatte Papst Benedict der 14. im 2. Deutschen Fernsehen.Ausgerechnet bei der Übertragung des traditionellen Weihnachtssegens versagte ihm der Oberhirte cora publico die Unterstützung. Der Ton fiel volle 16 Minuten lang aus, die Frohe Botschaft geriet zum Stummfilm. Und das im gläubigsten aller Sender.

Was ist nun die Moral der Geschichte? Gott hat ein großes Herz. Er hält sich nicht an Hierarchien. Und was noch fröhlicher Stimmt: Er zeigt bisweilen Humor!

10:20 26.12.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

cu, t.

tobias sckaer
Schreiber 0 Leser 1
cu, t.

Kommentare