Ulla Takkunen, Finnland

Menschen in Europa Die Mittvierzigerin arbeitet als Übersetzerin und lebt in Vantaa

./resolveuid/8a5c62d30d6741b2bccfd52ff563f2db/image_previewIch habe in den 1980er Jahren in Deutschland gelebt. Da war mir die EU schon vor dem Beitritt Finnlands 1995 vertraut. Ich habe mir damals gedacht, dass die Entwicklung in Finnland in die gleiche Richtung geht. Ich hoffe, dass sich die Mitgliedsländer der EU gemeinsam um die Fragen des Umweltschutzes kümmern und sich für die Durchsetzung der Menschenrechte in allen Ländern einsetzen. Vor allem erwarte ich besondere Leistungen bei der Früherziehung und Ausbildung der Kinder. Deshalb gehe ich wählen: Weil ich glaube, dass ich mit meiner Stimme Einfluss nehmen kann. Das Geschlecht des Kandidaten spielt bei der Entscheidung, wen ich wähle, mit eine Rolle. Ich wähle eher nach der Person als nach der Partei.

Finnland in Stichworten:

EG/EU-Mitglied seit: 1995
Einwohnerzahl: ca. 5,3 Millionen
Fläche: 338 424,38 km²
Zahl der Abgeordneten im EU-Parlament: 14 / ab der kommenden Legislaturperiode: 13

Beim 1995 durchgeführten EU-Referendum stimmten 57 Prozent der finnischen Wahlberechtigten für und 43 Prozent gegen den EU-Beitritt. Bis zum Jahr 2000 wuchs die Zustimmung der Finnen für den europäischen Gedanken auf 62 Prozent. Danach ging sie wegen des Kosovo-Kriegs und der EU-Osterweiterung zurück und liegt jetzt unter 50 Prozent.


Der digitale Freitag

Die Welt aus neuen Blickwinkeln erfahren

Aufgezeichnet und fotografiert von Cornelia Kiaupa, n-ost
Geschrieben von

Verändern Sie mit guten Argumenten die Welt. Testen Sie den Freitag in Ihrem bevorzugten Format — kostenlos.

Print

Die wichtigsten Seiten zum Weltgeschehen auf Papier: Holen Sie sich den Freitag jede Woche nach Hause.

Jetzt kostenlos testen

Digital

Ohne Limits auf dem Gerät Ihrer Wahl: Entdecken Sie Freitag+ auf unserer Website und lesen Sie jede Ausgabe als E-Paper.

Jetzt kostenlos testen

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag abonnieren und dabei mithelfen, eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Jetzt kostenlos testen

Was ist Ihre Meinung?
Diskutieren Sie mit.

Kommentare einblenden