Brüste kriegen - Eine Anthologie

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

http://tubuk.com/assets/cover/zoom/zoom_brueste_kriegen.jpg

Brüste wachsen nicht einfach - man "bekommt" sie. Sarah Diehl stellt Texte zu Weiblichkeit und Erwachsenwerden zusammen.

Kinder, die zu Frauen werden, verändern sich nicht nur körperlich (worauf der bewusst provokant gewählte Titel hinweist). Auch gesellschaftlich spielt das Geschlecht eine Rolle, die wiederum mit dem Körper verbunden wird.

Die Anthologie aus dem Verbrecher Verlag versammelt Texte, die sich mit dem heutigen Feminismus, der in enger Beziehung zur Popkultur steht. Kerstin Grethers Beitrag beschäftigt sich zum Beispiel mit dem Thema "Dekolletee wie Beyonce?", andere Texte sind eher literarisch, autobiographisch oder gesellschaftskritisch (Interview mit Asili Barre-Dirie, und Fana Asefaw, von FORWARD e.V) Ein Beitrag zur Debatte, der nicht auf seinen missverständlichen Titel reduziert werden sollte.

Sarah Diehl (Hrsg.): "Brüste kriegen". Verbrecher Verlag, Berlin 2006.

12:44 28.06.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

TUBUK

TUBUK bietet einen neuen Zugang zu Büchern aus der unabhängigen Verlagsszene und zu zeitgenössischer Literatur.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare 5

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community