Preise über Preise für Steffen Popp!

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

http://blog.tubuk.com/wp-content/uploads/2011/04/steffen-popp-450.jpg

Lyrik vor! Steffen Popp erhält den Leonce-und-Lena-Preis der Stadt Darmstadt 2011 und zusammen mit Ben Lerner (»Die Lichtenbergfiguren«) den Preis der Stadt Münster für Internationale Poesie 2011.

Steffen Popp wurde 1978 in Greifswald geboren und lebt seit 2001 in Berlin. Erzählungen sind in den Anthologien »Vom Fisch bespuckt« und »Doppelpass«, Gedichte unter anderem in »Lyrik von JETZT«, DuMont 2003, und »Diapason«, Moskau 2005, erschienen. Er erhielt unter anderem den Kranichsteiner Förderpreis des Deutschen Literaturfonds 2004 und den Heimrad-Bäcker-Förderpreis 2006, seine Gedichte wurden zuletzt von der Akademie Graz 2003 ausgezeichnet. Sein Roman »Ohrenberg oder der Weg dorthin« war für den Deutschen Buchpreis 2006 nominiert und wurde mit dem Rauriser Literaturpreis 2007 für das beste Prosadebüt ausgezeichnet.

Lesestoff von Steffen Popp bei TUBUK: die Gedichtbände »Kolonie zur Sonne« und »Wie Alpen«. Außerdem den verstörend funkelnden Roman »Ohrenberg oder der Weg dorthin«. Alle Bücher sind in wunderschöner Ausstattung bei KOOKbooks erschienen!

18:21 04.04.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

TUBUK

TUBUK bietet einen neuen Zugang zu Büchern aus der unabhängigen Verlagsszene und zu zeitgenössischer Literatur.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare