Am Sonntag beim Freitag

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Ist ja toll, dass ich um 14:48 Uhr als neues Community-Mitglied begrüßt werde. So viel "persönliche" Nähe hätte ich gar nicht erwartet. Dass in meinem Status Bloggerin steht, finde ich übrigens sehr lustig. Wird jetzt von mir erwartet, dass ich blogge? Über welches Thema denn? Online-Communities, Twitter, Facebook, tumblr, studivz. Ach nee, letzteres ist ja schon Hirntod, so wie Phillip zu Hohenfelden.

Ich könnte auch einfach über mich schreiben. Hat jemand Interesse daran? Ist ja beim Bloggen auch ziemlich egal. Man ist sich ja selbst der nächste, erste und intensivste Leser. Damit der Blog nicht so verwaist aussieht, legt man sich ein paar zusätzliche Accounts an und kommentiert seine eigenen Beiträge, was mich wiederum an ein Robbie Williams Zitat erinnert, das Charlotte Roche - der Name könnte Klicks generieren, vielleicht schiebe ich für die SEO einfach noch dreimal die Worte Schoßgebete, Schoßgebete, Schoßgebete hinterher, doch nun zurück zum eigentlichen Satz - zitiert hat, das von Ejakulat handelt. Weil ich mich vor Sperma ekle - ja, soviel Offenheit muss sein - möchte ich das Zitat nicht wiederholen.

Wo war ich? Ach ja, beim Bloggen. Ich suche noch nach einem vernünftigen Thema. Ich kenne mich gut aus mit Terrorismus, Verbotene Liebe, amerikanischen Serien über Frauen, die auf Frauen stehen, Grand theft auto und den Rechten Homosexueller. Wäre da was dabei, was Sie (oder duzt man sich hier?) lesen mögen?

Ich möchte ehrlich sein. Eigentlich erwarte ich gar keine Antworten. Denn eigentlich schreibe ich gerade nur meine trägen Gedankenströme nieder, um nicht aufräumen oder die Wäsche zusammenlegen zu müssen. Wenn ich Ihnen (oder euch) jetzt schon auf den Zeiger gehe, dankt Anne Will. Ja genau, der großartigen Anne Will, die jetzt mittwochs im Fernsehen eine politische KrawallDiskussionsrunde leitet - lächelnd, intelligent und immer bestens vorbereitet.

Ich las auf diesem hübschen Portal einen Beitrag über sie, den ich einfach kommentieren musste. Und jetzt sehen Sie, was Sie davon haben: Eine Bloggerin, die keine sein will, aber zu schwach ist, um dem Schwachsinn zu widerstehen.

15:35 14.08.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

tynamiteee

Immer diese Erklärstücke. Is nicht so meins. Ich stelle lieber Fragen.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar