Wir wollten doch wissen, was bei „2010“ zu lesen war!

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Kürzlich beschrieb ich schon den Geschichtsverlauf als gusseiserne Einlassungen in den Fußgängerbereich von Cheb. Wir waren begeistert, hatten aber nicht die letzten Jahreszahlen gesehen. Neugierig oder wissensdurstig waren wir Tage drauf nochmals in Cheb und liefen die eiserne Geschichtslinie bis zu deren Ende.

Die Enttäuschung über die Beschreibung der Jahre von Kriegsende bis 2010 hätten wir uns lieber ersparen sollen. Naja, auch hier erlebten wir einseitige Geschichtsschreibung gerade der letzten 60 Jahre, während die vorherigen Jahrhunderte wesentlich neutraler gewertet wurden.

http://a.imageshack.us/img826/7286/url20100816101cheb.jpg

http://a.imageshack.us/img820/8202/url20100816102cheb.jpg

http://a.imageshack.us/img529/4470/url20100816103cheb.jpg

Dennoch eine sehenswerte Form der Geschichtsschreibung!

11:49 23.08.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

udz

Freundliches und achtungsvolles Begegnen sind mir Leitfaden.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare