Bloß keine öffentlichen Debatten mit Russen!

Berlin Zu einer Podiumsdiskussion mit russischen Europa-Experten und Politikern in Berlin kamen weder Vertreter der großen Medien noch der deutschen Regierungsparteien
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Bekannte Politiker und Europa-Experten aus #Russland stellten sich am Donnerstag in #Berlin-Mitte auf einer Podiumsdiskussion den Fragen des Publikums. Der Tagungsraum im Hotel Aquino war gut gefüllt. Die deutschen "Leitmedien" hatten wie immer bei solchen Anlässen keinen Reporter geschickt und auch Vertreter der deutschen Regierungsparteien waren nicht erschienen.

Deutsche Politiker werden nicht müde davon zu reden, man müsse den Dialog mit Russland "auf jeden Fall aufrecht erhalten". Doch damit sind keine öffentlichen Debatten sondern nur Hinterzimmer-Gespräche gemeint. Ein öffentlicher Dialog mit russischen Politikern ist unanständig und kommt einem Einknicken vor dem "Putin-Regime" gleich. Gibst Du dem Russen die Hand, zieht er Dich auch schon über den Tisch, so die Wahn-Vorstellung im deutschen Establishment.

18:50 20.10.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare 10

Der Kommentar wurde versteckt
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community