Dramatische Dunkelziffer

RUSSLAND Drogensucht ist die häufigste Infektionsursache - Prävention und Aufklärung scheitern oft an kulturellen Tabus
Exklusiv für Abonnent:innen

Nicht nur innerhalb Osteuropas, sondern auch gegenüber Afrika ist Russland seit 1999 weltweit Spitzenreiter bei der jährlichen Zunahme von HIV-Infektionen Allein 2000 wuchs die Zahl der Betroffenen um das Vierfache - auf offiziell 80.351. Die Jugend ist auf die Aids-Epidemie nicht vorbereitet. In den Eliten von Politik und Orthodoxer Kirche gibt es Widerstand gegen Sexualaufklärung und Prävention. Ähnlich dramatisch ist die Lage in der Ukraine, prekär in Rumänien, und Kroatien, bedenklich in Ungarn, Tschechien und Polen (Gesamtzahl der Infizierten in Osteuropa/Zentralasien: 700.000). In Warschau wurde Ende März 2001 mit 6.862 Fällen offiziell die niedrigste Infektionsrate aller osteuropäischen Staaten registriert (Schätzungen sprechen