Die Hirten im Menschenpark

PARADOX Während Sloterdijk abgekanzelt wird, versucht der Bundeskanzler die Enquetekommission zur Bioethik zu kippen
Exklusiv für Abonnent:innen

Im neunten Kapitel des Historischen Hauptstücks in seiner mittlerweile schon wieder historisch gewordenen »Kritik der zynischen Vernunft« platziert Peter Sloterdijk das berühmte Raupen-Gleichnis Ernst Jüngers als hervorragendes Exempel zeitgenössischer Schmerzlogiken. Jüngers Faszination für die schmerzlose Hingabe des Blattes an das Zerstörungwerk des Raupengeleges interpretiert Sloterdijk als biologistisches Sinnbild für die nach dem Ersten Weltkrieg geforderte schmerzverleugnende Bereitschaft, sich im »großen Ganzen« zu vergessen. Diese anästhetische Stillstellung des Modernisierungsschmerzes, so der Philosoph, veranlaßte das überforderte historische Personal dazu, das masochistische Opfer in ein strategisch