Kolumbus 2000

GENOMPROJEKT Legasthenische Genetiker und der Aufbruch in die neue Menschheit
Exklusiv für Abonnent:innen

Als die beiden wissenschaftlichen Abenteurer James Watson und Francis Crick 1953 die Struktur der DNS und damit den Mechanismus der genetischen Replikation entdeckten, sprachen sie von "einem berechnenden Angriff auf das Geheimnis des Lebens." Mittlerweile behauptet ein nicht weniger abenteuernder (aber geschäftstüchtigerer) Genetiker namens Craig Venter, er habe "das Buch des Lebens" durchbuchstabiert und enträtselt mittels einer Technik, die er "shotgun"-Methode nennt. Mit "Schrotkugeln" wird das aus rund drei Milliarden Basenpaaren bestehende Genom in kleinste Fragmente "zerschossen", "zerlegt" und digitalisiert, auf genetischen "Landkarten" "das Leben" sequenziert, ausgemessen und kartiert. Der internationale "Wettlauf um das Genom" scheint in diesen Tagen nur noch vergl