Wer schweigt, stimmt zu

EUROPÄISCHE AKTION »MÄNNER GEGEN GEWALT AN FRAUEN« Nach dem kanadischen Vorbild sollen weiße Schleifen deutlich machen, dass häusliche Gewalt kein »Kavaliersdelikt« ist
Exklusiv für Abonnent:innen

Wenn der Vorsitzende der Europäischen Kommission, Romano Prodi, derzeit in die Kameras posiert, wird man vergebens nach einer weißen Schleife an seinem Jackett suchen. Diese hatte ihm im vergangenen Dezember nämlich die Europaabgeordnete Lissy Gröner medienwirksam an die Brust gesteckt, um die europäische »Kampagne zur Sensibilisierung für die Gewalt gegen Frauen« einzuleiten. Mit den symbolischen »weißen Schleifen« am Revers sollten Prodi und die Abgeordneten des EU-Parlaments öffentlich demonstrieren, dass häusliche Gewalt von der Gesellschaft nicht weiterhin als »Kavaliersdelikt« hingenommen werden soll.

Der plakativen »Weiße-Schleifen-Kampagne« hatte sich im Mai dieses Jahres auch der Ministerpr