Unsichtbar

Klug und fleißig – gibt’s nicht; klug und faul – bin ich; dumm und faul – gerade zu gebrauchen; dumm und fleißig – davor behüte uns der Himmel!
Schreiber 0 Leser 0
Unsichtbar
RE: Born in the GDR | 27.09.2012 | 22:18

und nein!

"Als Ostdeutsche müssen sie aber auch die Last des realsozialistischen Zusammenbruchs tragen. Da ist die Häme der vermeintlichen Sieger. Da sind aber auch die unausgesprochenen Beschuldigungen der westdeutschen Linken, dass die Ostdeutschen die Utopie von einer gerechteren Welt nicht nur vergeigt, sondern schließlich für den billigen Konsum von Bananen, gebrauchte VW Golf und Mallorca-Reisen verraten haben."

Um es deiner unbedarften Ideologie nochmal zu vergegenwärtigen, das waren Popen Pfaffen und andere Geistliche. Keiner von Ihnen Sprach für das Volk.

Aber wir bekommen was wir wollten, darob kannst du sicher sein!

Auch in einer Unzerstörbaren Demokratie wie der BRD:

RE: Das Betreuungsgeld ist fiskalischer Unsinn | 27.09.2012 | 21:46

Naja also ich hatte gehofft hier einen Beitrag zum Thema Herdprämie zu lesen, ich lese einen Beitrag zum Thema verwendung von Glückspielgewinnen.

Bitte zukünfti das Thema Richtig bennen wir sind doch hier nicht bei der BILD Zeitung oder Frau Prof. ?

RE: Potter VIII. | 27.09.2012 | 19:08

Liebe Kay,

ich fürchte ich muss dich entäuschen.

Bei uns im Haus, Hochhaus 110 WE, haben wir einn Tisch im eingang. Dort legt man Bücher hin die man nicht mehr braucht. Vorhin als ich den Müll entsorgen musste, lag dort der Neue Band von J.K.R. . Pfifig wie ich war habe ich mich an den Tisch gepirscht und ihn mir gemopst bevor es ein anderer tut. Soll ja sehr begehrt sein das Buch. Nun ich habe weiter 186 Seiten geschaft.

Habe mich durch Drogenexesse, Sexintrigen, Prostitution und alles mögliche andere das ja zu einem ???. Nun ein Sozialdrama ist es nicht, auch kein Krimi. Sage ich es mal höfflich. Das Buch war so Interessant das ich es gerade eben wieder auf den Tisch gelegt habe.

Nun werde ich morgen in die Buchhandlung gehen und mich von den Schulkids über Markus Heitz aufklären lassen.

RE: Born in the GDR | 27.09.2012 | 17:18

"politische Systeme, mit all ihrer Verlogenheit und Macht, können über Nacht stürzen. Und ja, man kann es überleben."

Leider ist das etwas das man nicht Erlernen kann man muß es erlebt haben.

Und nein die Psychocouch wird nichts ander Fähigkeit der Ostdeutschen zum Dialektischen Denken ändern. Selbst meine Enkel können schon Dialektisch denken als wäre das die Natürlichste sache der Welt.

RE: Potter VIII. | 27.09.2012 | 15:57

Liebe Kay,

jetzt habe ich mich doch auch eine Stunde in der Buchhandlung Rumgetrieben, Der starke Andrang bei dem Buch (Ein Mensch, nämlich ich) stand an diesem Bücherberg. Gab mir Zeit und Muße das Buch zu lesen. Genau 72 Seiten.

Die Schüler standen vor Markus Heitz und debattierten dort wie sie es Früher bei Harry Potter getan haben. Jetzt sind bei den Kids wohl Albae und Zwergen Sagen der Renner.

Das Buch liest sich wie ein Mittelmäßiger Tatort. Auch die Klassischen Schulgeschichten finden sich wieder nur das es jetzt nicht mehr Howards sondern eine Örtliche Gesamtschule. Ab hier entwickelt sich das Ganze zu einem Sozialdrama dessen wichtigster Teil ein Mädchen ist das sich im Unterricht von den Mitschüler Befummeln lässt.

Ich denke wer Krimis die in Sozialdramen eingebettet sind mag der wird sich dieses Buch zulegen. Der Schreibstil ist Flott und gut zu lesen also auch was für die Bus und Bahnfahrer. Persönlich denke ich das, dieses Werk nicht mehr das Zeug zu einem Weltbestseller hat. Zu speziell scheint es mir sich im Anglikanischen System zu bewegen.

RE: Die Boulevardzeitung DerFreitag | 26.09.2012 | 19:42

Lieber Georg,

nein du bist nicht vergessen auch nicht unsere Debatte, ich bitte daher um Entschuldigung. Heute Nacht will die AI noch eine Zeitung bis Samstag zusammenstellen ob der Tragischen ereignisse in Neuss. Das heist ich muss bis zur PK Morgen alles soweit fertig haben das es dann gleich in Druck gehen kann.

Aber wenn es Morgenfrüh etwas Ruhiger wird stelle ich es ein. Zufrieden bin ich mit dem Organigramm allerdings nicht aber ich hoffe auf eine Fruchtbare Debatte.

RE: Bio vs. Industriell, oder lieber Individuell | 26.09.2012 | 15:31

Hallo CYBERLING,

ganz vielen Dank für diesen Link, dass untermauert meinen Gedankengang und erweitert ihn darüberhinaus.

RE: Bio vs. Industriell, oder lieber Individuell | 26.09.2012 | 15:14

Lieber H.YUREN,

ich dachte das es klar aus Meinem Text hervorgeht das es bei mir nur kein BIO gibt weil der für mich erreichbare Biobauernhof ein Dreckstall ist. Das auch andere Kunden das so gesehen haben, hat ja auch die Schließung seines Hofladens zur Folge gehabt. Nicht jeder Quereinsteiger in der Landwirtschaft schafft es auch zum Bauern.

Mein Schweinemäster war früher auch ein Biobetrieb, nur heute mit ausschließlich Direktkunden kann er die Schweine besser versorgen und auch Ihr Platz wurde um 30% über den Anforderungen erhöht ebenso die Anzahl an Spielzeug.

Ich fürchte sie haben meine Absicht hinter diesem Beitrag nicht verstanden. Es war die Frage gibt es noch einen 3. Weg für die Versorgung der Menschheit mit Nahrungsmittel?

RE: Die freie Meinung | 26.09.2012 | 09:04

Liebe Hadie,

das heist heute Blog seeding nicht Pomotion

RE: IST - oder: 42 | 26.09.2012 | 09:02

Aber 42 hatte doch nichts mit Logik zu tun, sagte der Autor doch selbst?

Arthur Dent

Zaphord Bebelbrox

Also wir haben damit AD und ZB, a kommt zuerst dann z, d ist gleich 4 und b gleich 2. Das ergibt die Zahl 42. Das ist doch Nummerologie und nicht Logik?