BIRDMAN

Sex Drugs & Jazz Der Regisseur Buenel flieht, Don Pipo nimmt den Birdman als Pfand hält ihn gefangen, um Buenel zu erpressen
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

1
Aufnahme, Kamera an, der Birdman, Tomas, Schauspieler am dünnen Seil, Fly Robin Fly, Great, Stopp, Lisa, Ex von Bob Lautrec, umarmt ihn.
-Klasse, du wirst ein Hollywood Star sein.
-No, just in Mexico. Ich war schon Zoro in einem Film.
Buenel, Regisseur, Verwandter vom Spanier Buenel, großer Filmemacher, er küsst ihn auf die Wange,
-Tomas, du bist toll. Die richtige Besetzung.
Hinten Video Skyline New York, Abendsonne,
Laredo, Mexiko, Grenzstadt,
Buenel im Auto, Don Pipo kommt, steigt ein. Ein echter Mexican, schwarzer Moustache, Haar glatt, schwarz, bullig, grauer Boss Anzug, Mezcal trinkend, aus der Flasche, wischt den Mund & Bart ab,
-Gute Arbeit, Buenel.
-Danke.
-Der nächste Film drehen wir auch hier, die Hauptrolle spiele ich. Titel: The Tripe of Cocaine. Ein Koks Western, mit viel Pferden, irren durch geknallten Typen,
-Dachte Hollywood Fortsetzung Birdman Zwei.
-Später, du weißt doch, dass ich die Filme finanzieren.
-Ich möchte nichts mit Drogen zu tun haben.
-Koks macht nicht süchtig, bei richtigem Gebrauch, Dude.
-Mierda, Cefe.
-Du bist mein Sklave, Comprade.
Er steigt aus, fährt im grünen Bentley davon.
Buenel fährt nach Laredo zurück, schneller, wie der Schall, geht in die Kneipe Goldener Vidoc, Roe Street, Bar. Lounge, nachdem er geparkt hatte. Er bestellt ein Shisa, mit Gras, eine Flasche Wodka, Eis, Hamburger de Luxe, Big Ben, doppelte XXL Portion, mit hausgemachten Pommes, grüner Chili Soße, am bester abhauen, nach Barcelona, er buchte einen Flug, erst Berlin versuchen, Kempinski Hotel, oder Hyatt, Four Season besser, Klamotten konnte er dort kaufen, er kannte Werner Herzog, er arbeite mit ihm an Fitgeraldo, Klaus Kinski, ein Schiffe über den Berg, Hügel ziehen, Rodung,
2
Jagd auf Buenel, Killer unterwegs, no perdon, Scheiße gelaufen, die Irren Mexikaner kommen,
er fuhr pissed zum Aeroporto, weg, Dallas, der Mörder von ihm war in der Boeing 747, im Rollstuhl, disable Killer, Franz Eichmann, den sich der Mossad schnappte, ein scharfer Hund, sein Vater war jener Eichmann, der in Jerusalem zum Tod verurteilt wurde, Pittbull in Gestalt eines Menschen, Fuck, Lachs, Vorspeise, Buenel flog Erste Klasse, Kaviar, Schampus, Surf & Turf, Hauptgericht, Wilde Erdbeeren, gezuckter, Creme Double, New York Times, Birdman Actor spurlos verschwunden, FBI sucht im ganzen Land, und in Mexiko die Federal Polizei, John Bays, der Agent war in El Paso, während Bunel in Frankfurt landete und im Sheraton Frankfurt Flughafen eincheckte, er war müde.
Don Pipo fluchte, Bunel abgetaucht, er ging zum Zimmer von Birdman, der gefesselt war.
-Entweder Buenel meldet sich, oder du bist ein toter Mann.
-Jefe, ich habe nichts verbrochen.
-Buenel will den Film nicht schießen.
-Birdman 2?
-No, the Tripe of Cocaine.
-Er hat Angst, Señor.
-Das ist Mierda, Gabron, ist er ein Mann?
Er zog an seinen fetten Cohiba Zigarre, trank einen Schluck Whisky.
-Ein Mann muss sich stellen und kämpfen, Little Boy.
-Ich heiße Tomas, Sir.
-Ich, Don Pipo, entscheide, wie du heißt, bald brauchst du keinen Namen mehr.
Lisa traf John Bays, in Juarez, dort lebte auch der Don, vor der Kathedrale,
er war ein schlaksiger Typ, Marke Bohnenstange, schwarzer Anzug, weißes Baumwollhemd, offen, feine Gesichtszüge, aufreißen, die Frauen mochten ihn, bei dem Job kein Wunder, er lebte in Washington, am Pontiac Fluss.
-Wann ist er verschwunden?
-Tomas hatte eine Besprechung mit Don Pipo, dem Produzenten.
-Wissen Sie, dass er ein Narco Drug Trafficker, Schleuser ist?
-Nein. A Bunch of Bricks.
-Und Tomas.
-Nicht, das ich wüsste.
-Gut, ich werde die mexikanische Polizei kontaktieren.
-Danke, ich gehe was essen.
-Vielleicht komme ich nach.
Lisa gab ihm seine Handynummer, sie ging zum Silver Bull Fighter, ein ex Matador, er kam zum Tisch.
-Señora, die Mole Soße ist heute gelungen, ein Geheimrezept von mir:
6 kleine Chilischote(n), scharf
2 Chilischote(n) (Chipotle - rauchiger Geschmack)
4 Putenschnitzel oder Hähnchenfillets
1 EL Fett (Margarine oder Butter)
1/2 Tasse/n Mandel(n), geschält
1/2 Tasse/n Erdnüsse, aus der Schale
1 Tortilla(s) oder Toast
4 EL Sesam
1/8 TL Nelke(n), gemahlene
1/4 TL Zimt
1/2 TL Anis
3 Tomate(n) oder eine Dose
1 Kuvertüre, (ca. 3 kleine Quadrate)
Salz und Pfeffer, zum Abschmecken
1 TL Zucker
-Great, das nehme ich, wann haben Sie das letzte Mal gekämpft?
-Vor zehn Jahren in Pamplona.
-Fiesta, Hemingway, habe ich gelesen. Zu empfehlen.
-Das werde ich tun, ich gehe in die Küche. Unser Laden brummt.
-Ja, das stimmt.
Blöde gelaufen, mit Tomas, wollte er sie sitzen lassen? Und wenn sie Bob Lautrec kontaktierte? Oder Sam Rosby?
Beide gute Detektive, New Orleans, Big Easy, sie würde zurückfliegen, von El Paso.
3
Fritz Bukowski war auf der Bourbon Street, mit seinem Tablet, er fotografierte, setzte sich vor das Brennons Restaurant, Great Breakfast, pochierte Eier, Schildkröten Suppe, perfekter Service, Kellner schwarze Jacken, lange Schürzen, er liebte Eggs Benedict, oder mit Krebsen und Soße Hollandaise, er schrieb an einem Text, „Strange Liaison“, er stammte von Trier, seine Eltern Winzer, Wein Bauern, in der Pfalz, vor allem Riesling bauten sie an, sein Verleger war ungeduldig, er zahlte ihm Zwölfhundert Euro Netto, monatlich, er erwarte diese Woche hundert Seiten,
„Sex, Sex, Sex, Fritz“, sagte er immer.“Und Mord, Krimi, Tod, Lust & Sex läuft.“
Er war nicht Hollebeque, Michel, Plattform, eine globale Liebesgeschichte, Elke Heidenreich fiel über ihn her:“Pornografie“
Blödsinn, vielleicht frauenfeindlich, Michel war in der Psychiatrie, Therapie, Tabletten, Haldol, Seroquel, Anti Depressiva, er soff und rauchte viel, er liebte seinen Hund “Balzac“ mehr, als Menschen, er lebte in Irland und Paris, Millionen Auflage, beeinflusst von Albert Camus, Balzac, Victor Hugo, „Elementarteilchen“, ein Roman, das erste Buch war an „Der Fremde“ angelehnt, Albert Camus, der in Algerien geboren wurde, studierte, wanderte nach Paris, der Verleger Galimard war sein Freund, Camus starb früh, ein Unfall, Galimard steuerte das Auto, Bum, da hat es gekracht, „Guten Morgen, Herr Tod“, mit Jean Paul Sartre hatte er Zoff, im Cafe Flor ignorierte er ihn, Simone B. war nett, „Das Sein und das Nichts“, „Das Ekel“, Sartre, ein Genie, sie schrieb über Frauenthemen, ausgezeichnete Schriften, Fritz besuchte früher mal das Cafe Flor, schrieb ein Stück:“Le Enemmie, Feinde“, über Camus, Simone, Sartre,
„Die Fliegen“, ein Theatertext von Sartre las er oft, auch die Philosophie, und „Das Ekel“, Fritz, Retro Hippie, plante dann nach Frisco zu fahren, auf den Spuren von Jack Kerouc, „On the Road again“ liebte er, und Ginsberg Gedichte, im City Light Book Store kam die Poesie von Ginsberg raus, den Laden musste Fritz sehen, Francis Ford Coppala besaß dort eine Wein Bar, in der Nähe des Buchladen, auch sein Studio war nebenan, wo er Filme schnitt, bearbeitete, „Apokalypse Now“, es gab eine Redoux Version, Martin Sheen, Marlon Brando, Robert Duvall, Klasse Film, einer der besten Kriegsfilme, The End von the Doors, Wagner Musik bei einem Hubschrauber Angriff, Fritz las in „Naked Lunch“ von Bouroughs, geil, der war Heroin süchtig, reicher Vater, lebte in Marrakesch, und dann Henry Miller “Im Wendekreis des Steinbocks“,
Miller lebte in Paris, abgehauen von New York, „Big Sur“, dort lebte er auch, in Kalifornien, nach Frisco wollte er nach Big Sur reisen,
4
Buenel überrascht, schreckte hoch, schwitzte, als ein Mann im Zimmer stand, Fritz Eichmann, mit Pistole im Anschlag, er lachte, irre, kirre, verrufen, wie ein Schizoid Killer, er entsicherte die Walther Knarre, zielt auf Buenel.
-Nicht viel Zeit. Sie kommen mit zum Flughafen, Dallas, dann Juarez, Don Pipo wartet nicht lange, sonst legt er den Birdman um.
-Loco, Muchacho.
-Ich bin nicht Lee van Cleef oder Zoro, Señor.
-Spiel mir das Lied vom Tod ist besser.
-Ich liebe John Ford und John Wayne.
-Bravo. Bravo. Zwölf Uhr Mittags, Garry Cooper. Fred Zinnemann Regie.
-Der Schwarze Falke, mit John Wayne. Regie John Ford.
-Die Glorreichen Sieben, Regie John Sturges.
-Für eine Handvoll Dollar, Sergio Leone.
Buenel klatschte.
-Ramos. Auf geht’s.
-Sie nannten ihn Hitler.
-Was soll das?
-Nada.
-Du bist nur eine winzige Bakterie im Blutkreislauf von Don Pipo.
Sie zogen Leine, vorne Buenel, hinten Eichmann, Waffe in der Tasche des Trenchcoat, Colombo Stil, zerknittert, Gestapo Schlapphut.


5
Lisa besuchte Sam Rosby, im Tweed Anzug, englisch, über Online bestellt bei Maxwell, London, er rauchte Pfeife, danach griff er zu Dr. Watson Zigarettenspitze.
-So eine hatte Dr. Watson.
-Sherlock Holmes.
-Ich kann dir nicht helfen.
-Und wenn ich eine Strafanzeige mache?
-Tue es in Mexico.
-Die machen nichts, Bricks Der ist mächtig Don Pipo.
-Ich rufe einen vom FBI in Wash an, Jesse James.
-Der Westernheld?
-Zufällig ist er verwandt mit dem. Geh zu Bob.
-Bob ist in der Scheiße.
-Wieso?
-Er ist nicht in New Orleans.
-Mexiko?
-Nein, nichts gehört dort, ich habe Leute kontaktiert, seine Ex Freundin von Juarez, die Tochter des getöteten Bürgermeister.
-Ich kann nicht weiterhelfen, bei ihm weiß man nie, wo man dran ist, ich bin nicht Jerry Cotton, Baba.
-Ich heiße nicht Baba.
-Das war nur surreal.
-Was?
-Dali, Buenel.
-Fuck.
Sie fuhr durch ihre rote Locken, blinzelte, kniffe die Blauen zusammen, stand auf, in einem Ruck, ging, auf High Heels, hinaus, ohne ein Wort zu sagen.
-Frage nach Bob im Cresent City Brauhaus.
Sie geht Richtung Cresent City, nein, Bob war lange nicht hier, sagte Wolfram Köhler, sie macht die Fliege, am Hard Rock Cafe vorbei, im Cafe du Mono, Krapfen, Filterkaffee, draußen, guter Posten, sie beobachtete die Gäste, ein Mann fiel er auf, Yankee Mütze, 80iger Trainingsanzug, OUT of Style, Bart, nein, das war nicht Bob, sie folgte ihm,
-Wieso folgen sie mir?
-Dachte sie sind Bob Lautrec.
-Ich bin Kip Kid, und von Texas,
-Okay, von wo?
-Selbe Kaffe, wo auch Janis Joplin aufgewachsen ist, dann ging sie nach Austin, ich zog nach Illinois, Dark Taverne gehört mir, im Horse Spring Reservat.
-Indian?
-Halbblut.
-Nice to meet you.
-Ich habe es eilig, ich muss zum Flughafen. Cia.
-Tschüss.
-German.
-Ja, ich war in Berlin, geile Stadt.
-Stimmt, Adios.
Verdammt das klang nach Bob, weiter, überwachen den Kerl. Verdammi sagt der Ami. Er passte sie ab, mit Smith & Wesson Revolver, smart,
-Verschwinde, schnell. Willst du sterben?
-Bob, rede mit mir?
-Du bist im Land des Schmerzes, Kleine.
-Big Lebowski auf der Bowling Bahn.
-Ja, okay, abhauen, Leine ziehen.
Er schoss, das war knapp, Bullen hielt, NPD, scharfe Dogs, er rannte davon, Lisa lag auf dem Boden, zitterte wie Espenlaub.
-Was war los, Madame?
-Nur ein Taschendieb.
-Gehen sie nach Hause.
-Danke.
Sie ging in den Penthouse Klub, Bob Lautrec war dort Stammkunde, Warten auf Godot, absurd, Gott: Godot, Samuel Beckett, Murphy, Glückliche Tage, Ire, lebte in Frankreich, Lehrer, Gehilfe von James Joyce, Sekretär,
Fritz sprach Lisa an,
oder umgekehrt.
-Was ist das für ein Buch?
-Warten auf Godot.
-Sind sie Autor?
-Ja, das bin ich.
-Ich schreibe auch.
-An was momentan?
-Looking for Bob. Ein Stück.
-Zu dir oder mir?
-Wo wohnst du?
-Monteleone Hotel.
-Zu dir. Ich mag den Schuppen, können wir morgen frühstücken.
-Gute Idee
Sie verließen den Klub, gingen über die Bourbon Street, viele Leute unterwegs, Cocktails in der Hand, schummriges Licht, alte Laternen, alte Häuser, mit Balkon, High Life, Dolce Vita, einer im Batman Kostüm, Jazzer an der Ecke, Blues,
-Seit mein Mann tot ist, tue ich mich schwer.
-Was war er von Beruf?
-Trompeter.
-Scheiße gelaufen.
-Eine Gang hat ihn umgelegt.
Das Hotel, sie betraten die plüschige Rezeption, die Lobby,
im Zimmer.
-Wurde die kerle geschnappt?
-Nein, leider nicht.
-Ich werde sie finden.
-Das ist gefährlich.
-Ich war im Spezial Kommando Calw.
-Militär?
-Ja, das war hart, die Ausbildung.
Sie küsste ihn.
-Viel Glück.
6
Fritz suchte die Bande, er hatte ein Foto vom Trompeter auf dem Handy, Ward Nine, Schwarzes Viertel,
7
Don Pipo am Flughafen, mit Bewachern, Todeskommando Zero, sie warteten auf Eichmann und Buenel, dem würde er das Maul stopfen, sie steckten ihn in den Keller der Finka von Don Pipo, der Privatkoch am Grill, Joe Trotter, aus Windy City, der früher bei Emeriles arbeitete, in New Orleans, Haeberlin, Elsass, er trug einen Colt im Halfter, er verdiente ein Vermögen, er war auch Leibwache, Fahrer und Butler, die Ausbildung hatte er in London absolviert, er war ein verflucht guter Schütze,

Deutsch Bayern

ALBERT CAMUS DER FREMDE CORMAC MCCARTNEY NO COUNTRY FOR OLD MAN JACK KEROUC NIETZSCHE
09:08 19.08.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

TOMBOURGOISIE

POLITIK KULTUR MUSIK KUNST FOOD OF THE CHEF OF CRUISE LINE USA
TOMBOURGOISIE

Kommentare 1