ELENORE RIGBY

lennon mccartney ajjic theater gruppe
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

ELENOR RIGBY DIE PROBE SARAH KANE THEATER

PERSONEN

JOE

JUAN SWEET JANE ALIAS ELENOR RIGBY JOHN LENNON PAUL MCCARTNEY YOKO ONO Rudolf Flores Cartel Chief Baby Killer Flores Cartel

  1. Szene Mexiko Ajiic Sarah Kane Theater Joe Sweet Jane Lucio

RUDOLFS SOHN

Rollen

Jane Elenor Rigby

Lucio Paul McCartney

Joe John Lennon

Will Hunter Regie

Fritz Kommissar Jane wird ermordet

Will. Schießerei, auf der Main Street.

Jane. Fucking Cartel.

Der Priester sagt nie was dazu.

Will. Die katholische Kirche sitzt mit dem Cartel im Boot, wie auf Sizilien, ein Blutbad, Leute, ein Scheiß Blutbad.

Okay, fangen wir an. Joe und Lucio.

Joe. Wieso willst du mich treffen, Paul.

Lucio. Du solltest die Finger von Yoko Ono lassen,

Elenor Rigby mag dich, sie ist von Liverpool. Bodenständig,

ursprünglich.

Joe. Ich liebe Yoko.

Lucio. Was hast du vor?

John. Ich will politische Songs schreiben, und mich engagieren, meinen Namen benutzen, um Armen zu helfen.

Paul. Songs sollen von Liebe reden, die Lyrik, Politik ist Geschäft der Politiker, in London, davon haben wir keine Ahnung, wir sind Working Class Liverpool Boys.

John. Es passt nicht mehr, Ringo kifft und trinkt, du willst Pop Songs machen, George ist auf dem Indien Guru Trip.

Ich schreibe Lieder für ein Solo Album, Paul.

Paul. Gut, viel Glück. Du wirst dann angreifbar, ein Idiot,

irgendwo, in New York, oder hier, legt vielleicht um, für nichts. Und wo geht’s hin?

John. Amsterdam. Bed -In, Peace & Love Message, mit Yoko.

Paul. Die Alte macht dich verrückt.

John. Sie hat was auf dem Kasten, sie ist Performance Künstlerin.

Paul. Sie ist manisch, diese Japse. Ich geh, CIA, FBI, pass auf, John. Alles Gute.

15:06 28.10.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

TOMBOURGOISIE

POLITIK KULTUR MUSIK KUNST FOOD OF THE CHEF OF CRUISE LINE USA
TOMBOURGOISIE