Jambalaya

DOORS Big Easy Creole Cajun Food
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Cajun Gewürz

6 EL
Salz
4 EL
Paprikapulver, edelsüß
2 EL
Knoblauchpulver
2 EL
Oregano
2 EL
Pfeffer, weißer (frisch gemahlen)
2 EL
Cayennepfeffer
2 EL
Thymian
2 EL
Zwiebelpulver
2 EL
Pfeffer, schwarzer (frisch gemahlen)

6
Putenbrustfilet(s), ausgelöst
3 EL
Öl (Raps- oder Sonnenblumenöl)

Pfeffer, weißer und schwarzer, frisch gemahlen

Chilipulver

Oregano
1 Bund
Dill, frischer
1 Bund
Lauchzwiebel(n)
2 EL
Paprikapulver, (Pul Biber, getrockneter, geschroteter scharfer Paprika
1
Knoblauchzehe(n), gepresst

Essig, milder

Olivenöl

Salz und Pfeffer, frisch gemahlener bunter

Zucker

Thymian

Zwiebel(n), getrocknete fein gemahlen

Honig oder flüss. Süßstoff
Video-Tipps

5 Tipps: So bleibt dein Salat knackig

Julienne: Gemüse perfekt geschnitten

Knoblauch genießen ohne stinken

Kräuter hacken wie ein Profi

Tipps zum Abschmecken

Zu scharf gewürzt? Dann hilft dieser Trick!

Zwiebeln schneiden ohne Weinen

Lauchzwiebeln putzen, inkl. grünen Anteilen in feine Ringe schneiden, Dill abbrausen, nicht zu fein schneiden, beides mit Pul Biber, der gepressten Knoblauchzehe und Essig/Öl zu einer Marinade verrühren. Mit Salz (und zugegebenermaßen wenig) Pfeffer würzen, mit Zucker, Honig oder Süßstoff sehr pikant abschmecken.

Die etwas abgekühlten Filets mit einem scharfen Messer in 5 mm dicke Scheiben schneiden und in die Marinade geben.

Dieser Salat kann lauwarm, kalt oder nach Durchziehen über Nacht serviert werden, möglicherweise braucht er nach langem Ziehen noch mal etwas Salz.

Am besten schmeckt dazu ein Butterbrot.




"

Scharfer Cajun Puten Salat

Big Mac Salat

Cajun Jambalaya

12 m.-große
Garnele(n), geschält und entdarmt
2
Hähnchenbrüste

Gewürzmischung Cajun:
2 1/2 EL
Paprikapulver, edelsüß
2 EL
Meersalz
2 EL
Knoblauchpulver
1 EL
Pfeffer, schwarzer
1 EL
Zwiebelpulver
1 EL
Cayennepfeffer
1 EL
Oregano, getrocknet
1 EL
Thymian, getrocknet

Außerdem:
4 EL
Olivenöl
3 große
Zwiebel(n)
3
Paprikaschote(n), rot, gelb, grün
4 Stange/n
Staudensellerie
3
Knoblauchzehe(n)
3 große
Tomate(n)
1 Dose
Tomaten, stückige
3
Lorbeerblätter
1 EL
Worcestersauce
1 EL
Chilisauce
500 g
Wildreismischung
400 ml
Hühnerbrühe
200 g
Chorizo

Salz

Pfeffer

Zubereitung
Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe
Die Hähnchenbrust in 2 x 2 cm große Stücke schneiden. Die Chorizo in 5 mm dicke Scheiben schneiden.

Hähnchenbrust, Chorizo und Garnelen mit 3 Esslöffel Cajungewürz in eine Schüssel geben und vermischen, damit alles mit dem Gewürz überzogen ist. Dann 30 Minuten bis 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit Paprika, Sellerie und Tomaten waschen und in Würfel schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch halbieren und feine Streifen schneiden.

Das Olivenöl in einer hohen Pfanne erhitzen, die Hähnchenbrust, Chorizo und Garnelen darin anbraten. Nach dem Anbraten alles in eine Schüssel geben. Darauf achten dass das Öl in der Pfanne bleibt.
Nun darin Paprika, Sellerie und Zwiebeln ca. 8 - 10 Minuten scharf anbraten. Danach die frischen und die Dosentomaten, Knoblauch, Lorbeerblätter, Worchestersauce, Chilisoße und 2 EL Cajungewürz in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Ab und zu umrühren.
Nun die Hühnerbrühe und den Reis dazugeben und weiter bei mittlerer Hitze 20 Minuten kochen. Der Reis saugt die Flüssigkeit auf. Nach 20 Minuten nachschauen ob noch Flüssigkeit in der Pfanne ist. Gegebenenfalls ein bisschen Wasser nachgießen.
Jetzt das Fleisch wieder hinzugeben und ca 10 Minuten wieder warm werden lassen. Ab und zu umrühren. Zum Schluss noch mit Salz, Pfeffer und dem restlichem Cajungewürz abschmec

06:57 28.08.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

TOMBOURGOISIE

POLITIK KULTUR MUSIK KUNST FOOD OF THE CHEF OF CRUISE LINE USA
TOMBOURGOISIE

Kommentare