5G – Der neue Stern am Mobilfunkhimmel

Mobilfunk In Berlin hat im Sommer die Zukunft in Sachen mobiler Kommunikation begonnen.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die ersten Sendemasten für die neuste 5G-Technologie wurden aufgestellt und direkt in Betrieb genommen. Das 5G-Netz soll bis zu 100-Mal schneller sein als LTE und somit neue Maßstäbe setzen. Zugutekommt diese schnellere Verbindung nicht nur dem Smartphone, sondern auch etwas Rettungswagen und anderen Einrichtungen, bei denen jede Sekunde bei der Datenübertragung zählt.

Telekom bringt den Stein als erstes ins Rollen

In der Winterfeldstraße und der Leipziger Straße hat die Deutsche Telekom mit dem Ausbau begonnen und insgesamt drei Mobilfunkantennen, für den Empfang von 5G aufgestellt. Dies ist sogar eine Europapremiere gewesen und somit kann sich Berlin die erste Stadt in ganz Europa mit dieser neuen Technologie nennen. Über den ganzen Sommer verteilt wurden fast 100 weitere Antennen in Berlin in Betrieb genommen an insgesamt 20 verschiedenen Standorten. Somit ist zumindest Berlin damit absoluter Vorreiter in Deutschland im Bereich von 5G.

Der Wandel zu 5G

Viele Menschen kennen aktuell wahrscheinlich nur LTE oder 3G von ihrem eigenen Smartphone. LTE ist bereits extrem schnell und schafft es Datenraten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde zu erreichen. LTE ist dabei nur eine andere Bezeichnung für 4G, genauso wie 3G auch als UMTS bekannt ist. Einen wirklichen Grund für diese Bezeichnungen gibt es nicht, sie haben sich über die Jahre mehr oder weniger etabliert. Bei 5G gibt es jedoch aktuell noch keine andere Bezeichnung, was nicht heißt, dass es sich noch eine entwickeln kann. Das einzige was in dieser Hinsicht klar ist, ist der Fakt, dass 5G die Zukunft ist und LTE in absehbarer Zeit immer weiter ablösen wird!

Die Steigerung der Datenraten

Letztendlich ist es auch egal, wie man 5G in der Zukunft bezeichnen wird, das einzig wichtige sind, die erhöhten Datenraten, die durch die neue Technologie möglich werden. Der Sprung von 4G auf 5G ist dabei riesig und ist bis zu 100-Mal schneller. Somit sind Downloads mit über 10 Gigabyte pro Sekunde kein Traum mehr, sondern Realität. Das wurde bedeuten, dass man sich einen ganzen Film in weniger als 5 Sekunden herunterladen könnte und auf seinem mobilen Endgerät genießen kann. Es würde zu praktisch keiner Wartezeit mehr bei Downloads sämtlicher Arten kommen. Man muss somit nie mehr überlegen, wie man die lästige Wartezeit überbrücken kann!

Übrigens ist diese Geschwindigkeit etwa 600-Mal schneller, als der durchschnittliche DSL-Festanschluss ist Deutschland. Somit ist 5G eine wirkliche Revolution auf dem Mobilfunkmarkt und würde das Leben von jedem einzelnen in einer gewissen Weise verbessern.

Nicht nur Smartphones profitieren davon

Die 5G-Technologie wurde in erster Linie nicht für Smartphones weiterentwickelt, sondern für modernste Maschinen und Robotern, die untereinander mit 5G kommunizieren sollen. Auch autonome Fahrzeuge werden in Zukunft ihre Daten über 5G austauschen und somit noch genauere und detaillierte Informationen erhalten. Auch alle anderen Smart-Home Produkte können von der neuen 5G-Technologie profitieren und nun noch schneller Daten versenden oder empfangen. Es gibt also eine große technologische Revolution in naher Zukunft, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten. Falls sie möglicherweise sowieso gerade auf der Suche nach einem neuen Mobilfunk- oder DSL-Vertrag sind, informieren Sie sich ausführlich über die neuen Möglichkeiten, um so früh wie möglich von der neuen Technologie profitieren zu können.

Auch eine erhöhte Kapazität wird gewährleistet

Der 5G Standard ist so ausgelegt worden, dass es möglich sein wird, bis zu 100 Milliarden Mobilgeräte oder andere Systeme mit 5G gleichzeitig zu versorgen. Dabei wird die Reaktionszeit nicht beeinflusst sein, egal ob 1 Milliarde oder 100 Milliarden Geräte gerade auf das Mobilfunknetz zugreifen. Dies ist wichtig, denn gerade bei autonomen Autos zählt jede Millisekunde und daher muss eine schnelle Antwortzeit immer gewährleistet sein! Dasselbe gilt für laufende Maschinen, bei denen jede Verzögerung zu großen Fehlern bei der Arbeit führen kann.

22:03 08.11.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare