Der kleine Anti-Muhabbetci (Teil 1; Fortsetzung nicht garantiert)

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community



Ausgehend von Muhabbetcis Blogtext

www.freitag.de/community/blogs/muhabbetci/ist-jesus-gott-teil-1

scheint Muhabbetcis Problem zu sein, dass Christen Jesus als Gott begreifen, obwohl das nicht in der Bibel stünde. Deshalb die andere Rolle, Jesu im Islam, als einfacher Prophet (menschlicher Verkünder der Worte Gottes); im jüdischen Glauben ist Jesu, wenn ich alles richtig verstanden habe ein Mensch, der Die Ankunft Gottes, sein Reich auf Erden in der/für die nahe(n) Zukunft ankündigt (Messias).

Die jüdische Option lasse ich jetzt der Einfachheit halber außen vor, ohne sie deckungsgleich mit der islamischen zu machen.

Warum also, sollte Jesu nicht als Gott begriffen werden? Muhabbetci antwortet, weil Jesus dazu nicht wörtlich in der Bibel auffordert, sich so darstellt.

Das ist mir kein Argument. Bloß weil die Bibel offenbartes Wort Gottes ist, muss da nicht alles "wörtlich" drin stehen. Die menschliche Auslegung ist Teil des göttlichen Willens. Das kann reichen. Mir als evangelischen Christen tut es das.

Interessanter und des Rätsels Lösung bergend scheint mir der christliche Glaubenssatz zu sein, dass Jesus sich als Mensch für das Heil der Menschen geopfert habe, um dann wieder zu Gott aufgefahren zu sein.

Was heißt das? Für mich bedeutet es sinnfällig, dass Jesus als Teil der Göttlichkeit Mensch geworden ist - nichts wirklich neues unter Göttern - damit im Diesseits den Menschen erfahrbar geworden ist und uns sinnfällig gemacht hat, dass die Gnade Gottes jedem auch im Diesseits gewiss ist, Gott im Diesseits präsent und tröstend da ist, dies voraussetzungslos auch unter schwersten Bedingungen, die für Jesus in seinem qualvollen Tod irdische Gestalt annahmen.

Ich diskutiere jetzt nicht die durchaus damit verbundenen theologischen und philosophischen, usw. Fallgruben (Die Geschichte der katholischen Kirche lebt davon), denn es geht um etwas anderes: Luther hat mit der Reformation ganz wesentlich diese Diesseitigkeit des Glaubens, bei gleichzeitiger und nicht erst nach dem Tod zu erreichender Gnade in Gott (Einheit mit Gott), trotz der Möglichkeit des menschlichen Scheiterns, für die Menschen wiedergewonnen. Das ist die Freiheit eines Christenmenschen, die unvermittelte Einheit des Menschen mit Gott im Diesseits die durch jede (freie) Entscheidung für oder gegen etwas (sogar gegen den Willen Gottes) bestätigt oder verraten, nicht aber zerstört wird.

Der Muslim demgegenüber wird dazu offenbar weiter nur auf das Jenseits vertröstet, bei unbedingt gottgefälligem Wesen im Dieseits; so kann wohl der, so gesehen, Opfertod als Selbstmordattentäter sinnvolle Lebenspersektive sein. Der Islam hat seine Reformation (hoffentlich) noch vor sich.

Bis dahin wird ihm wie dem einzelenen Gläubigen ein Mensch gewordener Gott logischerweise unbegreiflich, ja eine Zumutung sein. Er kann an dieser Stelle Muhammed oder auch Jesus nur als menschliche Propheten sehen.

Inwieweit und warum sich islamisch geprägtes Denken, nicht in modernem, aufgeklärten Sinne "widersprüchliche" Gestalten auch nur des Denkens, wie eine Dreifaltigkeit Gottes vorstellen kann - Hegel hat soetwas als dialektische Figur der "Einheit in der verschiedenheit" formuliert - könnte Muhabbetci uns vielleicht erklären. Ich halte hier jetzt ersteinmal ein und erwarte die Diskutanten.

23:23 17.12.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Uwe Theel

Profilscheinwerfer stellen durch Einsatz eines Doppellinsensystemes den Projektionsbereich scharf. Die Abgrenzung zu den Dunkelbereichen ist präzise.
Uwe Theel

Kommentare 192

Avatar
novaesia | Community
Avatar
Avatar
hibou | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
sweetheart | Community
Avatar
Avatar
Avatar
lavieprivee | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
belle-hopes | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
belle-hopes | Community
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community