Die Viele-Welten-Theorie

Multiversum Neue Stellungsnahmen zum Multiversum
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wenn ich mich als Linker über die politische Realität ereifere (und welcher Linke tut das nicht ab und an), so lenke ich meine Sicht auf etwas Größerem.

Die Idee , dass wir nur eines von unendlich vielen Universen sind, ist so neu nicht. Aber selten wurde sie so diskutiert wie heute. Auch für mich ist die Theorie eines Multiversums sehr attraktiv. Während selbst unser Universum als Ganzes nicht unendlich existiert (wenn man einen leeren Raum, der sich immer weiter ausdehnt nicht mehr als Universum ansehen möchte), existiert ein Multiversum nicht nur in seiner räumlichen, sondern auch zeitlichen Dimension unendlich. Ein zeitloses Mulitiversum also. Nun muss man natürlich aufpassen, die Realität richtet sich nicht nach dem Wunsch der Menschen aus. Deshalb ist es wichtig darauf hinzuweisen, dass die Multiversums-Theorie eben nur eine Theorie ist. Wie viel Wahres daran ist, kann man nur spekulieren. Für Interessierte:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/kosmologie-und-universum-die-parallelwelten-von-max-tegmark-a-964609.html

17:22 22.04.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Uwe64

Dass Du nicht unter Verfolgungswahn leidest, heißt noch lange nicht, dass sie nicht hinter Dir her sind.
Schreiber 0 Leser 3
Avatar

Kommentare 2