Free World

ich bin so frei...
Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Der Kandidat täuscht | 04.10.2012 | 12:17

Ich glaube CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt ist zu keinem Thema eine gute Quelle für ernsthafte Zitate. ;)

RE: Der Kandidat täuscht | 04.10.2012 | 12:15

Es spricht nichts dagegen, sich zu vernetzen. :)

RE: Der Kandidat täuscht | 04.10.2012 | 11:46

So wahr das alles ist, so wahrscheinlich ist es, dass ausgerechnet er die Kanzlerin stellen kann, eben weil man lange im selben Boot sass und den Bockmist gemeinsam verzapfte.

Es wird sicherlich auch so sein, dass dieser Kandidat der SPD mit diesem Papier die aktuell Koalition in Berlin vor sich hertreiben kann und wird. Regulierung ist mit Merkel an der Spitze und der FDP im Rucksack nicht zu erwarten.

Sollte es wahr werden, dass Steinbrück nicht im Bett einer Großen Koalition als Ersatzkanzler agieren wird, sondern als Kanzler in einer Koalition mit den Grünen, so wird er sicherlich von einer nach links gerückten SPD getrieben werden, alles das zu machen, was ihm möglicherweise (noch) schwer fällt.

Von daher ist dieser Kandidat an sich eine gute Wahl, so er als Regulierer auch der eigenen Fehler auftritt und agiert. Das er das als Rolle auch mit ätzender Selbstkritik vielleicht noch lernen muss ok - ich trau's ihm aber zu...

RE: Spar-Gel aus Peru | 16.04.2012 | 22:41

laß es dir geschmeckt haben.

die saison ist kurz und man kann an sich nur genüsse schätzen, wenn es diese nicht ständig gibt. ein überlegung für den konsumenten, der gewöhlich wenig bis nie über sein essen nachdenkt und sein besteck mittels geschmacksverstärker lecker erscheinen läßt.

RE: Spar-Gel aus Peru | 16.04.2012 | 22:37

"Schwarzwurzeln sind doch soviel leckerer..."

nö. nicht leckerer. ist ibah. .)

RE: Die Ernte ist sicher | 16.04.2012 | 22:33

zum tipp.

der ist an sich gut. an sich. aber irgendwie optimierbar. die garzeit ist leicht daneben. ca 1/9 hätte gereicht und der spargel wäre perfekt gewesen. natürlich muss das feine zeugs vorher in eine abgedeckte alu schale und von folie befreit sein. ein wenig butter oder auch lecker olivenöl dabei, damit es orentlich wird und das ganze dann auf den kugelgasgrill bei ca 300° celsius für eben ca 5-7 miunten abhängig von der dicke der stangen. lecker!

zum lassen von wasser.
der geruch zeigt gendefekte an. wer sie nicht hat "stinkt" dann auch nicht oder kann es nicht riechen.

"Asparagusinsäure... Dabei entstehen zwei Abbauprodukte, die streng riechen. In diesem Fall: den Urin streng riechen lassen. Aber sowohl die Fähigkeit, Asparagusinsäure in einen deftigen Duft umzuwandeln, als auch die Fähigkeit, diesen zu riechen, hat nicht jeder. Beides ist genetisch bedingt."

quelle welt.de (www.welt.de/wissenschaft/article13347793/Spargel-hat-kaum-Kalorien-aber-viel-Kalium.html)

RE: Spar-Gel aus Peru | 16.04.2012 | 22:16

ich muss nie was abschneiden bei dem vom niederrhein. :)

RE: Quatsch | 15.04.2012 | 23:48

spätes wallace immitat mit schrulligen charakteren und einem normalem - dem hund.

RE: Idioten an die Macht | 15.04.2012 | 17:02

was spricht gegen transparenz bei idioten? sowohl bei denen, die andere idoten nennen, oder idoten, die andere idoten nennen? nichts, aus dem albernen gedanken in der politik gleich welcher partei laufen nur aufrechte nicht-idoten rum, welchen mann/frau an sich auch idotisch nennen könnte.

sehr schön an dieser stelle eigentlich die ursprüngliche bedeutung lt. wikipedia (de.wikipedia.org/wiki/Idiot). dort heißt es kurz: "Das Wort leitet sich vom griechischen ἰδιότης her, das wertfrei bis heute in etwa „Privatperson“ bedeutet". und das gilt nun im bezug auf viele noch zu entwickelnde, konkrete positionen bei den piraten, dass eben vieles privat(-meinung) ist.

kann eigentlich jemand für die anderen parteien programmpunkte ausmachen, ab wann mann/frau im bezug auf die parteiprogrammatik ein idot/eine idotin ist? .)

ps
die ironie im beitrag ist leicht selber zu finden.

RE: Spar-Gel aus Peru | 15.04.2012 | 16:31

nun, ist doch ohnehin alles relativ.... Sie könnten sich die frage stellen was besser ist.

also - ob z.b. ein halbwegs ökologisch angebauter spargel aus peru, der für verbesserte, soziale bedingungen im lande vor ort sorgt und hier trotz der langen vertriebswege samt seiner schlechten co² bilanz in den läden vielleicht komplett verkauft wird im gegensatz zu spargel im selben supermarkthandel aus nicht ökologischer produktionsweise aus griechenland und/oder deutschland trotz besserer co² bilanzen (bezogen auf die vertriebswege) vielleicht umfassender in den müll geht.

nun, was ist, was scheint besser zu sein für jemanden, die/der nicht in einer bevorzugten gegend für den dritten weg lebt?