Aesthetics of Color – ein Kammerspiel

Verlosung Wir verlosen 3 x 2 Karten für "Aesthetics of Color – ein Kammerspiel" am 23.9.2019 im Ballhaus Naunystraße in Berlin Kreuzberg

Samo ist bildender Künstler. Geschickt ist es ihm gelungen, seine Werke für sich sprechen zu lassen. Seine Person selbst tauchte bisher in der Öffentlichkeit nicht auf. Aber seine Werke sind gefeiert. Und plötzlich steigt der Druck, Journalist*innen und Kunst-Makler*innen wittern eine Geschichte, rücken näher. Das Gesicht zu zeigen, wäre eine Sensation; eine pikante Story, eine Preissteigerung – so das Kalkül. Aber Samo zögert. Denn der Preis, den er zu zahlen hätte, könnte hoch sein, existenzgefährdend hoch. Ein Wettlauf um Selbstbestimmung und Deutungshoheit, eine erzwungene Performance um das Recht am eigenen Bild beginnt.

Aesthetics of Color – ein Kammerspiel zeigt einen Künstler und seine Strategie, in einem weißen Markt zu überleben. Schwarze bildende Künstler*innen haben Absatz, sie scheinen Teil der weltweiten Kunstzirkulationen aus Biennalen und Messen zu sein. Ein neuer Hype in der geweißten Kunstwelt! Aber was produzieren sie? Welche Räume bieten die freien Künste? Wer kann sich darin wie behaupten? Und was ist der Preis, den man zu zahlen hat, wenn man sich im White Cube dem freien Markt der Kunst aussetzt?

Für sein Drama Aesthetics of Color – ein Kammerspiel ließ sich Toks Körner von Protagonist*innen der Berliner Kunstszene inspirieren, zahlreiche Interviews bilden den Ausgangspunkt. Es ist eine Betrachtung der Mechanismen der kosmopolitischen Szene, in der Autonomie, Kreativität und Freiheit zentrale Werte sind. Es ist eine scharfe Analyse der Projektionen, die im Namen der Kunstkritik über Werke und Kunstschaffende gelegt werden. Es ist eine zeitgenössische, selbstbestimmte Repräsentation eines Schwarzen Künstlers im Medium des Theaters. Der vielfach allein geführte Kampf – um Anerkennung, Würde und Auskommen – bekommt hier, mit der Produktion Aesthetics of Color – ein Kammerspiel, einen Raum, eine theatrale Form, eine Öffentlichkeit.

Der Schauspieler und Drehbuchautor Toks Körner schrieb 2017 seinen ersten Theatertext: Walking Large. Die gleichnamige Inszenierung (Regie: Atif Mohammed Nor Hussein) am Ballhaus Naunynstraße war für den Monica-Bleibtreu-Preis nominiert und zu den Privattheatertagen 2018 eingeladen. Aesthetics of Color ist das zweite von ihm geschriebene Drama und sein Debut als Regisseur.

Wir verlosen 3 x 2 Tickets für Aesthetics of Color – am 23.09.2019 um 20:00 Uhr in der Halle im Ballhaus Naunystraße. Senden Sie uns bis 19. September 2019 eine E-Mail mit dem Betreff „Aesthetics of Color " an verlosung@freitag.de. Selbstverständlich verwenden wir diese Daten ausschließlich für die Benachrichtigung der Gewinner. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Ballhaus Naunystraße

1983: Seit 1983 ist das Ballhaus im Besitz des Bezirksamtes Kreuzberg und wird vom Kunstamt Kreuzberg als öffentliches Kulturzentrum betrieben.

Seit 2008 bis Ende 2012 hatte die Trägerschaft der gemeinnützige Kultursprünge e.V. inne, mit dem das Bezirksamt die Bespielung des Hauses für den Zeitraum 2008-2012 in einem Kooperationsvertrag festlegte. Seit der Eintragung ins Handelsregister am 18. März 2013 führt die gemeinnützige Kultursprünge GmbH das operative Geschäft des Ballhaus Naunynstraße und ist Vertragspartner des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg.

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

Geschrieben von

Kommentare