Kartenverlosung "Not my revolution, if..."

Kartenverlosung andcompany&Co. "Not my revolution, if... Die Geschichten der Angie O." im Hebbel am Ufer. Wir verlosen 2x2 Karten für den 25.November
Kartenverlosung "Not my revolution, if..."
Falls ihr gewinnen wollt, sendet uns bis zum 18. November, 10.00 Uhr eine Mail mit dem Betreff "Angie O" an verlosung@freitag.de und nennt uns in dieser Mail ebenfalls den Namen eurer Begleitung. Selbstverständlich verwenden wir diese Daten ausschließlich für die Benachrichtigung der Gewinner. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.
Wir verlosen 1 x 2 Tickets für folgende Events im Rahmen des Schubert-Marathons:
Mein erster Schubert | KHO mit Fischer
Wiener Sängerknaben
360º-Konzert Musiker des Konzerthausorchesters
KHO mit Fischer
360º-Konzert | Amarcord
Schubertiade | The Erlkings

Hier noch ein paar Informationen zur Veranstaltung:

In Form eines Charity Musicals spiegelt die Performance die Widersprüche des neoliberalen Zeitalters, in der selbst Wohltätigkeit und Nächstenliebe zu ökonomischen Faktoren werden.

Not my revolution, if...: Die Geschichten der Angie O. erzählt die Geschichten von Angie O., einer professionellen Aktivistin, die überall mitmischt, wo sich Menschen in losen Zusammenhängen treffen. Sie schlägt ihre Zelte an Grenzen, Flughäfen, auf Grünflächen in der Innenstadt oder vor Banken auf. Wie eine wiedergeborene Heilige Johanna der Schlachthöfe versucht sie, die Banker von der Kraft der Nächstenliebe zu überzeugen: “Service = Nächstenliebe, Dienst am Nächsten = Dienst am Kunden“. In Form eines Agit-Musicals werden die Widersprüche des neoliberalen Zeitalters ausgetragen, in der selbst Wohltätigkeit und Nächstenliebe zu ökonomischen Faktoren werden. Angie O. versucht nicht länger, Kapitalisten davon zu überzeugen, bessere Kapitalisten zu werden - sie ist selbst die bessere Kapitalistin. Um der Genese des “Hilfe-Business“ auf die Spur zu kommen, wird Angie O. als ein Forrest Gump Charakter der neueren sozialen Bewegungen rückwärts durch die Zeit gejagt. Angeregt von der neueren Tendenz Bildender Künstler, sich in AOIs (Artist Organizations International) zu organisieren, wird hier in Form einer mockumentary die Existenz einer Organisation behauptet, die seit fast 40 Jahren das Weltgeschehen beeinflusst, den Fall der Mauer vorbereitet und dem Triumphzug des Neoliberalismus im Weltmaßstab den Boden bereitet hat: eine globale Revolution!

Termine
24.11. - 26.+ 28.11.2016
HAU Hebbel am Ufer (HAU1)
Berlin
14.01.2017, Ringlokschuppen Ruhr, Mülheim an der Ruhr
20.01. - 21.01.2017, FFT Düsseldorf, Düsseldorf
02.02. - 03.02.2017, brut, Wien
18.02. - 19.02.2017, Künstlerhaus Mousonturm, Frankfurt am Main
28.02. - 01.03.2017, FrascatiAmsterdam
04.03.2017 Theater im Pumpenhaus, Münster

www.andco.de

www.hebbel-am-ufer.de

06:00 15.11.2016
Geschrieben von

Verlosung

Die Glücksfeen vom Freitag
Verlosung

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare