Kartenverlosung "Pop-Kultur"

Verlosung »Pop-Kultur« ist ein internationales Festival, das vom 23.-25. August 2017 auf dem Gelände der Kulturbrauerei in Berlin stattfindet. Wir verlosen 4 x 2 Festivalpässe

Falls ihr gewinnen wollt, sendet uns bis zum 23.08.2017, 10.00 Uhr eine Mail mit dem Betreff "Pop-Kultur" an verlosung@freitag.de und nennt uns bitte den Namen eurer Begleitung. Selbstverständlich verwenden wir diese Daten ausschließlich für die Benachrichtigung der Gewinner. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Hier noch Informationen zu der Veranstaltung

»Pop-Kultur« steht auf drei Säulen: 1. Live (Musik, Gespräche, Lesungen, Ausstellungen und Filme) 2. »Pop-Kultur Nachwuchs« 3. Netzwerk.

1. Live

a.) Musik

Pop-Kultur ermöglicht in Berlin und der Welt ansässigen Künstler_innen neue Werke zu erschaffen und diese auf der Bühne als Uraufführungen zu zeigen. Künstler*innen wie ABRA, Romano, Darkstar & Cieron Magat oder Balbina entwickeln für »Pop-Kultur« 2017 neue Performances, die in Berlin ihre Uraufführung haben werden. Es geht dabei vor allem um die visionäre Erweiterung von Produktions-, Arbeits- und Aufführungspraktiken im Hinblick auf performative Ansätze. Das Festival ermöglicht eine intensive Vorbereitung und stellt im Geiste der Kollaboration lokale und internationale Partner_innen für ästhetische Strategien zur Seite.

Das Festival entfaltet sich in über 70 Konzerten, DJ-Sets, Ausstellungen, Installationen, Talks und Filmen unter anderem mit Auftritten von Alexis Taylor (Hot Chip), Komponistin Anna Meredith, Entertainer Erobique, den mächtigen Liars, Newcomerin Ilgen-Nur, Grime-Queen Lady Leshurr oder den Mercury-Music-Prize-Trägern Young Fathers und vielen mehr. »Pop-Kultur« legt Wert auf Internationalität und geschlechtliche Diversität.

b.) Gespräche, Lesungen, Ausstellungen, Filme

»Pop-Kultur« gibt der Popkultur, insbesondere der Popmusik, einen diskursiven Raum, in dem diese reflektiert, kontextualisiert und gefeiert wird. Wir stehen für einen interdisziplinären Austausch, der auch wissenschaftliche Diskurse einschließt.

Künstler_innen werden ausdrücklich aufgefordert, sich nicht nur im Rahmen eines Konzertes, sondern eben auch im Rahmen eines öffentlichen Gesprächs oder eines Workshops mit jungen Talenten, s.u., in das Festival einzubringen.

2. »Pop-Kultur Nachwuchs«

In seinem Nachwuchsprogramm bringt »Pop-Kultur« in rund 40 Workshops 250 junge Talente aus der ganzen Welt mit Künstler_innen des Live-Programms sowie Macher_innen aus Wirtschaft, Politik und der Musikbranche zusammen. Auch hier herrscht der Geist der Kollaboration und des hierarchiefreien Austauschs von Gedanken und Meinungen. Ziel ist es, diese Säule des Festivals weiter auszubauen, um die Urheber_innen von morgen aus- und weiterzubilden.

3. Netzwerk

»Pop-Kultur« versammelt wichtige Akteure der lokalen, nationalen und internationalen Musikindustrie und Kreativwirtschaft in einem zwanglosen und anregenden Rahmen und bringt sie miteinander ins Gespräch – im Jahr 2017 im Hof der Kulturbrauerei.

»Pop-Kultur« ist ein Projekt der Musicboard Berlin GmbH

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

12:38 22.08.2017
Geschrieben von

Ausgabe 41/2021

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare