Preview "Die Nile Hilton Affäre"

Ticketverlosung Je 10 x 2 Tickets für den packenden Polit-Thriller "Die Nile Hilton Affäre" am 04.10. in Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart und Frankfurt/M. Infos zu den Orten siehe unten.
Preview "Die Nile Hilton Affäre"

Foto: Presse

Der Festivalhit Die Nile Hilton Affäre feierte seine internationale Premiere auf dem diesjährigen Sundance Film Festival und ist der Gewinner des World Cinema Grand Jury Prize: Dramatic. Basierend auf wahren Begebenheiten erzählt Die Nile Hilton Affäre die mitreißende Geschichte eines Polizisten, der versucht in einem korrupten System das Richtige zu tun, dabei aber mit der Elite seines Landes kollidiert.

Kairo 2011, eine Stadt voller Widersprüche. Es herrschen die Reichen und Mächtigen. Korruption, Dekadenz und die Gier nach Geld bestimmen den Alltag. Mittendrin lebt Noredin (Fares Fares) - ein ganz gewöhnlicher Polizist. Seit seine Frau bei einem Autounfall ums Leben kam, sucht er Zuflucht in der Routine seines Jobs.
Als in einer Luxussuite des Hotels Nile Hilton eine berühmte Sängerin tot aufgefunden wird, soll er ermitteln. Was auf den ersten Blick nach einem Verbrechen aus Leidenschaft aussieht, wandelt sich schnell in einen Fall, der die führende Elite Ägyptens bedroht. Noch bevor Noredin mit der Aufklärung beginnen kann, wird der Tod des Popstars als Selbstmord zu den Akten gelegt. Doch als ihm die wunderschöne Gina (Hania Amar) neue Hinweise liefert, ermittelt er auf eigene Faust. Während die Unruhen am Tahrir-Platz immer lauter werden, verfängt er sich zusehends in einem gefährlichen Netz aus Macht, Leidenschaft und Korruption.

Eingebetteter Medieninhalt

Der Sundance-Gewinner Die Nile Hilton Affäre beruht auf wahren Begebenheiten: 2008 schockte der Mord an der jungen Sängerin Suzanne Tamim in Dubai die gesamte arabische Welt und als die Spuren zu einem der einflussreichsten Männer Ägyptens führten, sorgte das für große Aufregung. Tarik Saleh verwebt gekonnt diesen nebulösen Mordfall mit der politischen Situation eines Landes, das sich während des "Arabischen Frühlings" 2011 von den Fesseln seiner alten Strukturen befreien möchte. Im Stil des Film Noir spielt diese spannende Geschichte in einem Kairo, das dem Los Angeles der 40er Jahre gleicht: korrupt, dekadent und reich an Möglichkeiten für Mächtige. Gleichzeitig ist Die Nile Hilton Affäre die mitreißende Geschichte eines Mannes, der versucht, in einem korrupten System das Richtige zu tun. Der international erfolgreiche Schauspieler Fares Fares (u.a. Erbarmen, Zero Dark Thirty, Jalla Jalla) spielt die Hauptrolle des ebenso bestechlichen wie auch heldenhaften Polizisten Noredin.

Deutschlandweiter Filmstart ist der 05.10.

Falls ihr Tickets für die Preview am 04.10. in einer der u.g. Städte gewinnen wollt, sendet uns eine E-Mail mit dem Betreff "Nile Hilton" bis Montag, 02.10. an verlosung@freitag.de und nennt uns ebenfalls die Stadt und den Namen eurer Begleitung. Selbstverständlich verwenden wir diese Daten ausschließlich für die Benachrichtigung der Gewinner. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Die Previews finden alle am 04.10. statt:

Berlin - fsk Kino - Segitz­damm 2 - 20:00 Uhr

Hamburg - Abaton Kino - Allende-Platz 3 - 20:00 Uhr

Köln - Off Broadway - Zülpicher Str. 24 - 20:00 Uhr

Stuttgart - Atelier am Bollwerk - Hohe Str. 26 - 20:30 Uhr

Frankfurt - Harmonie - Dreieichstraße 54 - 20:30 Uhr

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

17:50 18.09.2017
Geschrieben von

Ausgabe 43/2021

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentare