Volker

Funzelig...
Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Kübelweise offene Geheimnisse | 02.12.2010 | 11:30

Ach, immer nur Klatsch. Man mag ja der Klatschansage folgen geht es um das, was über Merkel, Westerwelle oder Seehofer veröffentlicht wurde aber ist damit automatisch alles Klatsch. Ein aktuelles Spiegelbeispiel über Politik, Filz und Mafia zu Russland. Ist das Klatsch? Ich werde den Eindruck nicht los, da wird mit der Fliegenklatsche gezielt auf Fliegendreck gezeigt, um damit dann vom Haufen daneben abzulenken.

RE: Keine Entlastung nirgends | 26.10.2010 | 11:18

warum zog man noch einmal gegen den irak in den krieg? man wollte u.a. den tyrannen eines schurkenstaates samt seines schurkenstaates beseitigen und das land auf den weg zur demokratie bringen. macht man das so?

RE: Monsieur Früchtetee-mit-Schuss | 26.10.2010 | 11:06

leeelah

ich weiß ja nicht. satire, die als basis eine ordentliche protion masochismus benötigt - in der form "tatort" gucken mit borowski (aber auch andere)...

ich gestehe mir da doch erbaulicheres in der wenigen zeit am sonntag zu. ;-)

das "tatort" abwatschbecken hier darf nicht nur - es muss erhalten bleiben. vielleicht mit etwas mehr pfeffer, aber das ist ja bekannterweise geschmacksache.

daraus geht hervor, dass ich dem mattias dell seine anmerkungen für viel zu milde halte. :-)

RE: Monsieur Früchtetee-mit-Schuss | 25.10.2010 | 15:04

Wegen Borowski am "Tatort" habe ich die Fernbedienung der Frau überlassen. Sie guckt kein "Tatort". Von daher bin ich draussen aus der konkreten Kritik auch an der Kritik.

Als ich den letzten "Der Kriminalist / Schatten der Vergangenheit" mehr zufällig sah, dachte ich mir, Krimi kann man auch in D besser machen als im "Tatort". Fast egal wer ermittelt.

RE: Was machst du da? | 13.10.2010 | 11:19

@Titta

An sich auch eine erstaunliche Erkenntnis. Sind es nicht die frustriert langweiligen, humorlosen Nervtöter, die gelegentlich Amok laufen, um sich aus der der eigenen Enge der grauen Zwangsjacke zu befreien und dann eben in den Krieg ziehen?!?

RE: Was machst du da? | 12.10.2010 | 10:37

Liebe Titta.

Ist es nicht gerade jener Derrick, der so wunderschön farblos, fast emtionslos nörgeln kann zudem ohne jeden Humor, der für uns Deutsche als Klischee dient und sich dann den Wagen holen läßt?

Ausgerechnet der ist Exortschlager. Warum?

RE: Was machst du da? | 11.10.2010 | 23:46

ja mh, aber bis dahin haben wir hier keine mindestlöhne beim stich vom spargel und in rumänien bauen sie unsere mobil telefone für nokia. seehofer meint das boot für fremde kulturen sei voll, also wird man aus irgendetwas von-wo-auch-immer-tan keine leute bekommen. müssen wir selber halt stechen, den spargel - nicht nur im münsterland. unsere hartz IV opfer dürfen doch jetzt zu den 5 euro noch stolze 20 euro schadlos hinzu erknechten. möge man diesen "tatort" in einem jahr noch einmal drehen mit deutschen stechern am hartz IV tropf. die landbevölkerung wird nicht wesentlich anders reagieren.

RE: Was machst du da? | 11.10.2010 | 19:18

mit dem kommentar bewirbt sich mh wohl als nebendarsteller zu boerne als boerne zwo. vonwegen niveau.

egal. einen preis a la mrr wird er mit seinen anmerkungen zum "tatort" nicht medienwirksam ablehnen können. er bekommt dafür schlicht keinen. ;-)

RE: Was machst du da? | 11.10.2010 | 15:26

Wie kann man bei Boerne Thiel seriös etwas anderes erwarten als gebremsten Slapstick deutscher Natur in einem "Tatort"? Frei laufenden Slapstick darf sich die Reihe "Tatort" nicht erlauben, sonst wäre es nicht mehr der "Tatort" und zu wenig Slapstick paßt nicht zu Boerne Thiel.

Diesmal waren es besonders sinnlos gewürfelte Brocken karrikaturhafter Unterhaltung - was schließlich doch nicht amüsiert, weil es am Ende immer eine Fallösung gibt, die verzeifelt einen Sinn haben muss. Wenn es bei Boerne Thiel an etwas krankt, dann in den Fesseln des "Tatorts" seriös bleiben zu müssen.

So blieb die wirklich beste Szene Alberich im Porsche überlassen, die im Porsche stehend mit Vollgas offen vom Acker brauste.

RE: Aufs Kreuz gelegt | 10.10.2010 | 13:04

Nachtrag.

Ich fand ein PDF im Internet auf der Suche nach einem anderen PDF.

Der Deustche Städtetag beschwert sich in 06 2010 über Kürzungen in der Städtebauföderung bei Ramsauer.

Dr. Stephan Articus ist lt. Angabe in seinem href="http://www.staedtetag.de/10/wir/geschaeftsstellen/zusatzfenster6.html">Lebenslauf Mitglied der CDU.