Perfekte Momente

Bayrischer Wein. Ein Missverständnis.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Vor einigen Tagen auf der Autobahn, etwa 50 Kilometer vor München. Eine eintönige Fahrt. Der Dienstwagen verbrennt bei 200 km/h ruhig das fossile Erbe der Welt. Sie hat in Illustrierten geblättert, telefoniert und ein wenig gedöst. Er hat Radio gehört, mit dem adaptiven Tempomat gespielt und an Sex gedacht. Sie deutet aus dem Fenster:

„Sieh mal, da steht schon der Wein!“

Er weiß nicht was sie meint und hofft, dass sie es nicht bemerkt.

„Hmhm!“

Sie denkt laut nach:

„Ich wusste gar nicht, dass die in Bayern so viel Wein haben. Wein ist doch in Schwaben! Ich kenne gar keinen bayrischen Wein!“

Jetzt dämmert es ihm.

„Weil es Hopfen ist, Hasi.“

Sie sieht ihn an und wieder aus dem Fenster.

„Sieht aus wie Wein! Hopfen? Wofür braucht man den denn?“

„Für Bier.“

„Äh, pfui Deibel!“

12:33 22.09.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

visionsbar

"Ich lasse meine Mitmenschen zur Hölle fahren, wie es ihnen beliebt!" Robert Louis Stevenson
Schreiber 0 Leser 0
visionsbar

Kommentare 19

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar