Starke Schwäche gegen schwache Stärke

Werte "Wir werden gemeinsam mit Ihnen den Kampf gegen die führen, die Ihnen so etwas Unfassbares angetan haben" - zum Glück muss sich Frankreich auf Deutschland nicht verlassen
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Mutmaßlich acht Terroristen und eine unbekannte Zahl an Helfern - vielleicht schon lange eingenistet in die Gesellschaft, vielleicht abgehärtet im Kampf für den IS in Syrien oder anderswo, vielleicht gerade eingereist unter Missbrauch der offenen Grenzen. Bewaffnet mit Sprengstoff und Kalaschnikov. Entschlossen zum Kampf mit dem Ziel zu töten. Zivilisten zu töten. Besucher eines Konzertes oder eines Restaurants. Was ist der Grund, was treibt sie an? Sie kämpfen für ihre Werte. Ihre Werte sind Gott (den sie Allah nennen), verletzter Stolz und verletzte Ehre. Starke Werte, für die es sich zu kämpfen lohnt. Zu kämpfen, zu töten, zu sterben. Sie sind nur weninge, verglichen mit der Anzahl an Soldaten und Polizisten. Eigentlich sind sie schwach, aber sie haben starke Werte.

Was sind unsere Werte? Demokratie, Menschenrechte, Freiheit. Toleranz. Gleichberechtigung von Mann und Frau. Gleichstellung homosexueller Partnerschaften. Werte für die es lohnt zu kämpfen, zu töten und zu sterben? Deutsche Soldaten wurden nach für diese Werte nach Afghanistan geschickt um zu kämpfen, zu töten und zu sterben. Aber die Gesellschaft - die sogenannte Mitte, wenigstens die Mehrheit? Lieber beweinen wir unsere eigene Schuld, die der USA, die des Kapitalismus, der Kolonialisten, der Waffenindustrie, die der Kampfdrohnen. Eigentlich sind wir schuld an allem. Nicht der Attentäter. Den muss man verstehen. Deutscher Selbsthass.

Als die Menschen gestern abend das Stadion verließen, sangen sie die Marseillaise, die französische Nationalhymne. Mit Stolz. Stolz auf ihre Freiheit, Demokratie, Menschenrechte, Toleranz, Gleichberechtigung von Mann und Frau und Gleichstellung homosexueller Partnerschaften. Stolz auf ihr Land. Man stelle sich die gleiche Szene im Berliner Olympiastadion vor.

Frankreich braucht uns nicht.

20:36 14.11.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 2