Die Maschine entlässt den Menschen!

Einladung - Gesprächsvortrag von Jan Köttner in der Reihe "Anderer Anfang - Buen Vivir: Es geht um die bevorstehende Entwertung menschlicher Tätigkeit und damit des Menschen
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Autonomes Seminar an der Humboldt-Universität zu Berlin – seit 1998 - Kontakt: autonomes.seminar@t-online.de - offen, ehrenamtlich und (entgelt-)frei für alle

.....................................................................................................

Berlin, den 8. Juni 2015

Liebe Lesende und Interessierte,

(1) Reihe „Anderer Anfang – Buen Vivir“ - Einladung zum Gesprächsvortrag von Jan Köttner zum Thema:

Die Maschine entlässt den Menschen - Zur bevorstehenden Entwertung menschlicher Tätigkeit:

Wir erleben ein "Zweites Maschinenzeitalter": Robotik und "Industrie 4.0" sind auf dem Vormarsch, während immer intelligentere Algorithmen Konsumenten gleich Daten-Schafherden bewirtschaften. Oxforder Forscher haben jüngst 700 Berufe darauf untersucht, ob und wann sie durch Automation und Digitalisierung vollständig ersetzt werden können: Etwa die Hälfte der Professionen sei schon innerhalb der kommenden 10 bis 20 Jahre gefährdet – darunter auch viele höherqualifizierte.

- Erleben wir womöglich eine Rücknahme der Geschichte der Arbeitsteilung?

- Was bedeutet das für die Freigesetzten – mehr Zeit für selbstgewählte Tätigkeiten?

- Finanziert durch eine Maschinensteuer?

- Aber werden deren Eigentümer, oder eines Tages die Maschinen selbst, nicht die Frage stellen: "Warum sollen wir für eure Humanität bezahlen?" -

Die Oxforder Studie (70 S., englisch) und ein SPIEGEL-Artikel kann unter: autonomes.seminar@t-online.de angefordert werden.

Zeit: Donnerstag, 11. Juni 2015 von 18:30-20:30 Uhr

Ort: Seminargebäude der Humboldt-Uni, Invalidenstr. 110, Raum 293

ehrenamtlich, (entgelt-)frei und offen für alle - beim U6-Bf Naturkundemuseum

.....................................................................

(2) Am Do, 11. Juni, begeben wir uns wie gehabt um 16:45 Uhr bis 18:15 Uhr unter das Joch von Kirsten Reuthers Osteopathisches Yoga – Raum wie oben.

....................................................................................

- Empfehlung von Ulrike B.: bitte weiter verbreiten!

Nachricht von: Dr. Steffen Hänschen, Bildungswerk Stanislaw Hantz e.V. Urbanstraße 64, 2. Hinterhaus, 10967 Berlin - Tel: 0049/(0)1791954882 , http://www.bildungswerk-ks.de

Betr.: Ehemalige Kommandantur des Vernichtungslagers Belzec

Liebe Freundinnen und Freunde, letzte Woche hat die polnische Bahn PKP die ehemalige Kommandantur des Vernichtungslagers Belzec zum Verkauf freigegeben. Das bedeutet, dass es am 22.Juni in Lublin eine Versteigerung geben wird, bei der das Mindestgebot (inkl.Steuern) rund 39.000 EUR sind. Das Gebäude hat einen großen historischen Wert und sollte unbedingt erhalten bleiben. Zum Gesamtobjekt gehört ein Gelände von 6200 m2. Auf diesem befanden sich weitere Funktionsgebäude, u.a eine Unterbringung für weibliche, jüdische Häftlinge.

Es ist das letzte originale Gebäude des gesamten Lagerkomplexes. Wir bemühen um seit langem um den Kauf und den Erhalt der Kommandantur und sehen das Projekt als Ausgangspunkt für zahlreiche neue Bildungs- und Erinnerungsinitiativen.

Wir sind sehr erschrocken darüber, dass in der zugehörigen Ausschreibung das Gebäude lediglich als Bauland beworben ist und in seiner historischen Bedeutung in keinem Wort gewürdigt wird.

Trotz der kurzen Zeit möchten wir alles versuchen, um das Gebäude zu erhalten und einer nachhaltigen Nutzung zuzuführen. Über einen Teilbetrag der mutmaßlichen Kaufsumme gibt es bereits Zusagen. Dennoch benötigen wir dringend weitere finanzielle Unterstützung. Aus diesem Grund haben wir eine Crowdfunding- Initiative gestartet, die wir gerne bestmöglich verbreiten wollen. Konkrete Zusagen zur Unterstützung können uns auch auf diesem Wege mitgeteilt werden und direkt über das Bildungswerk abgewickelt werden.

Wir bitten Euch darum, diese Information schnell und weitreichend zu verbreiten. Wenn möglich auch in anderen Sprachen und in andere Länder.

Hier die weiteren Informationen: www.bildungswerk-ks.de

facebook: https://www.facebook.com/bildungswerkstanislawhantz

Ausschreibung der polnischen Bahn PKP:

http://pkpsa.pl/nieruchomosci/sprzedaz/nieruchomosc.html?id=2699&title=Bełżec,%20Lwowska

Spendensammlung bei betterplace.org: www.betterplace.org/p29733

konkreter Kontakt: kommandantur_belzec@gmx.de

Vielen Dank für Eure Unterstützung. Wir freuen uns darauf, das Projekt mit vielen UnterstützerInnen weiter zu entwickeln!

.............................

Die englische Version des Aufrufs kann bei: autonomes.seminar@t-online.de angefordert werden.

..........................

Ciao, Wolfgang Ratzel

13:15 08.06.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Wolfgang Ratzel

Aus einem drängenden Endbewusstsein entsteht der übermäßige Gedanke an einen anderen Anfang.
Avatar

Kommentare 3

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community